Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels?
Samsung präsentiert Multi-Charging Wall Charger – USB-Kabel mit drei microUSB-Anschlüssen   August-Update sorgt für Hardware-Probleme: Reparatur oder Umtausch der defekten Xbox-One-Konsolen   Healthkit: Apple in Gesprächen mit Versicherungen und Krankenkassen   Motorola entwickelt drei neue Tablets für das kommende Jahr   HTC Desire 820: erstes 64bit Smartphone des Herstellers für IFA erwartet

Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels?

 

Der Börsengang von Facebook entwickelte sich binnen Tagen zu einem Megaflop und erreichte Tiefstwerte von 26 US-Dollar. Nun scheint das Unternehmen aber den richtigen Weg gefunden zu haben, denn mittlerweile steht das Papier wieder bei 33 US-Dollar.

 

(25.6.2012; 14:30) Facebook zeigte beispiellos wie ein dermaßen gehypter Börsengang auch total in die Hose gehen kann. Nicht nur, dass beim Start die US-Technologiebörse NASDAQ massive technische Schwierigkeiten hatte, auch die Talfahrt des Papiers wollte kein Ende nehmen. Nun scheint sich die Aktie aber dennoch ein wenig erholt zu haben.

Nachdem die Facebook-Aktie von ihren anfänglichen 38 US-Dollar im Mai bereits knapp einen Monat später einen Tiefstwert von 26 US-Dollar erreichte, scheinen die Bemühungen des sozialen Netzwerks auch schön langsam zu greifen.

Mittlerweile liegt das Papier nun bei einem Wert von 33,05 US-Dollar. Zwar ist das immer noch um 13 Prozent weniger als beim Börsengang selbst. Allein letzten Freitag konnte die Aktie um 4 Prozent wieder zulegen.

Analysten gehen davon aus, dass der Kursanstieg vor allem mit den Fortschritten beim Werbenetzwerk zusammen hängen könnte. Dieses will Facebook mit dem Spieleentwickler Zynga aufbauen.

Zynga leidet in den letzten Monaten nicht nur mit einem sinkenden Aktienkurs, seit seinem Börsengang im Dezember 2011 verlor das Papier immerhin über 37 Prozent an Wert. Aber auch sinkende Nutzerzahlen machen dem Spieleentwickler zunehmend zu schaffen.

Facebooks Börsengang ist trotz Aufwärtstrend noch weit davon entfernt, wieder den Ausgangswert zu erreichen. Insgesamt beträgt der Wert des Unternehmens nur noch zwei Drittel, also insgesamt knapp 70 Milliarden US-Dollar, zu den vor dem Börsengang kolportierten 100 Milliarden.  

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Samsung bereitet europäischen Marktstart für Galaxy S5 LTE-A vor   iPhone 6: Hinweise auf 128 GB Speicher geleakt   maxdome ab sofort für Xbox One erhältlich   Moto X+1: Evleaks veröffentlicht vor Ruhestand noch einmal Renderbilder   Microsoft: Künftige Nokia-Handys werden mit Opera Mini Browser ausgeliefert
Samsung bereitet europäischen Marktstart für Galaxy S5 LTE-A vor   Plants vs. Zombies Garden Warfare erscheint heute für PS 3 und PS4   3 erhöht ausgewählte Tarife um zwei bis drei Euro – gültig ab 20. Oktober   Swing Copters: das zweite Spiel des Flappy-Bird-Entwicklers – Suchtfaktor inklusive   LG kündigt die Smartphones L Fino und L Bello für Teenager an

Suchbegriffe: Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels?


 
Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels? Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels? Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels? Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels?
Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels? Facebook-Aktie: Licht am Ende des Tunnels?
Partner
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen
Google Suche
Weitere Artikel