US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten
Assassin's Creed Unity: Ubisoft stellt wichtigsten weiblichen Charakter vor, Sexismusvorwürfe bleiben bestehen   Samsung: Kids Store enthält nun 900 Apps für Kinder   Specs des Sony Xperia Z3 Compact geleakt: eine Miniversion des neuen Flaggschiffs?   Battlefield 4 Dragon‘s Teeth ab sofort für alle Battlefield 4-Spieler verfügbar   Electronic Arts: monatliches Spiele-Abo  für Xbox angekündigt

US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten

 
 

Künftig dürfen auf Direktflügen in die USA keine Smartphones und Laptops mit leeren Akkus an Bord gebracht werden. Hinter nicht funktionstüchtigen Geräten wittert die US-Flugsicherheit Terrorgefahr.

(07.07.2014, 10:00) Die US-Behörde für Transportsicherheit (Transportation Security Administration, TSA) hat ihre Bestimmungen zum Transport elektronischer Geräte unlängst verschärft.

Wer in Zukunft in die USA einreist, sollte nicht nur zusätzliche Zeit für die umfangreichen Sicherheitskontrollen einplanen, sondern unbedingt auch die Akkus der mitreisenden Geräte aufladen.

Wie die Behörde gestern über ihre Website mitteilte, dürfen bei Direktflügen in die USA keine nicht aufgeladenen Smartphones, Laptops und andere elektronische Geräte mehr mit an Bord gebracht werden. Diese Regelung gilt für bestimmte Abflughäfen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten.  

Laut Insiderberichten fürchten die USA Terroranschläge durch in elektronische Geräte eingebaute Bomben, die so an Bord geschmuggelt werden könnten. Daher dürfen auf den betreffenden Flügen in Zukunft Smartphones und Laptops im Zuge der Sicherheitskontrollen auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden.

Passagiere können aufgefordert werden, ihre elektronischen Geräte einzuschalten. Können die Geräte nicht aktiviert werden, dürfen sie auch nicht mit an Bord, so die Mitteilung. Für welche Länder beziehungsweise Flughäfen diese neue Regelung gilt, ist noch nicht bekannt.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: via The Verge, TSA

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel



MitDenker, 07.07.2014
eh klar
Geräte mit leeren Akkus kann man nicht auslesen. Über die Physik kommt auch die NSA nicht hinaus.
Alcatel One Touch Idol X+ im Redaktionstest: Dual-SIM Smartphone mit Octa-Core Chip   Galaxy S5 Alpha: zu große Nachfrage, zu wenig Produktionskapazität?   Analysten: LG G3 wird doppelt so beliebt wie Vorgänger G2   8 Spiele von Plug In Digital im Humble Bundle: Legends of Persia, Project Temporality und mehr   Gamescom 2014: Nintendo mit einigen Überraschungen für Pokémon-Fans
Alcatel One Touch Idol X+ im Redaktionstest: Dual-SIM Smartphone mit Octa-Core Chip   Apple aktualisiert MacBook Pro mit Retina Display   Facebook-App: Messenger künftig nur mehr als eigene App nutzbar   Lumia 930 im Test - das letzte Nokia Smartphone   HTC One (M8) for Windows Phone soll am 21. August bei Verizon gelauncht werden

Suchbegriffe: US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten


 
US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verbotenUS-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verbotenUS-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten
US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten US-Flugsicherheit: Geräte mit leeren Akkus an Bord verboten
Das iPad 2 wurde mit neuem 32nm Prozessor versehen
News
Test-Electronics
Das iPad 2 wurde mit neuem 32nm Prozessor versehen
Partner
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Google Suche
Weitere Artikel