kabelplus Umfrage zeigt hohe Kundenzufriedenheit mit AVM FRITZ!Box 6490 Cable mit DVB-C Streaming

TV Streaming auf Smartphone, Tablet oder PC via AVM FRITZ!Box 6490 Cable TV Streaming auf Smartphone, Tablet oder PC via AVM FRITZ!Box 6490 Cable
Seit knapp sechs Monaten bietet nun kabelplus als Alternative für den Heimanschluss die FRITZ!Box 6490 Cable mit DVB-C Streaming an. Das Feedback war gefühlt sehr gut aber der Provider wollte es genau wissen und hat daher eine Umfrage bei zufällig ausgewählten Kunden durchgeführt. Mit einer Durchschnittsnote von 1,35 hat der AVM Router die Erwartungen sogar übertroffen.

(26.02.2016, 12:30) Seit September des Vorjahres können kabelplus Kunden gegen ein geringes Entgelt als Alternative ein hochwertiges Modem von AVM als Option auswählen. Es handelt sich dabei um die FRITZ!Box 6490 Cable. Neben der Möglichkeit des Streamings von Fernsehsendungen auf Smartphones, Tablets und PCs, bietet das Premium WLAN Modem noch eine ganze Reihe weiterer Features.

Dazu gehören schnelles WLAN N sowie AC für drahtlose Übertragungsraten von bis zu 1.300 MBit/s für datenintensive Anwendungen wie HD-Videos, ein Mediaserver, zwei USB-Anschlüsse für Netzwerkgeräte und gleich vier Gigabit-Ethernet-Ports. Weiter mit dabei sind zahlreiche Netzwerk- und Smart-Home-Funktionen und sogar eine umfassende Telefonanlage inklusive DECT-Basis.

Zu den weiteren Vorteilen, die die Kunden von kabelplus erhalten, gehören eine sichere Verschlüsselung ab Werk, Kindersicherung, WLAN-Gastzugänge und die Vielfalt von FRITZ!OS, die Software der FRITZ!Box. Dank regelmäßiger kostenloser Updates mit neuen Features bleibt die FRITZ!Box stets auf dem neusten Stand der Technik.

In unserem Test hat die FRITZ!Box 6490 Cable sehr gut abgeschnitten. Eine Umfrage die kabelplus nun unter den Kunden durchgeführt hat und deren Ergebnisse der Telekom Presse zur Verfügung stehen, bestätigt die Ergebnisse unseres Tests.

Die FRITZ!Box erhält nach dem Schulnotensystem eine Durchschnittsnote von 1,35, sicher ein Wert von dem andere nur träumen können, und immerhin 70% der Respondenten vergeben die Note 1.

Auch die Nutzung der Features zeigen, dass diese bei den Kunden gut ankommen. So haben sich immerhin 75% der Haushalte bei MyFRITZ angemeldet und haben damit Fernzugriff auf ihr Heimnetz. Auch DVB-C Streaming findet großen Anklang und mehr als die Hälfte nutzen es am Smartphone oder Tablet um dem TV Programm zu folgen. Einige Kunden davon verwenden noch den PC dafür, ein Zeichen wie sehr die Ablöse der PCS durch Smartphones oder Tablets in österreichischen Haushalten bereits fortgeschritten ist.

Aber auch andere Dienste wie Festplatte oder Drucker im Heimnetz, Dect-Telefonie oder geteilten Zugriff auf Filme, Musik und Bilder im Heimnetz werden noch in 25% der Umfrage teilnehmenden Haushalte genutzt. Ebenfalls kann eine externe Festplatte oder USB-Stick angeschlossen werden, wodurch man von überall auf die Daten zugreifen kann – eine Cloudfunktion die zu Hause sicher aufgehoben ist. Angesichts der intensiven Nutzung ist es aber nicht verwunderlich, dass ein sehr geringer Anteil der User die zu hohe Wärmeentwicklung der FRITZ!Box monieren.

Renè Soyka von kabelplus kommentiert das Ergebnis der Umfrage zufrieden „kabelplus hat sich im Vorjahr entschlossen seinen Kunden eine hochwertige Alternative als Router anzubieten. Nach sorgfältigen Tests hatten wir uns für die FRITZ!Box 6490 Cable des deutschen Herstellers AVM entschieden. Wir sind sehr erfreut, dass die kabelplus Kunden unsere Auswahl schätzen und unser Angebot annehmen. Unsere hochwertigen Dienste können dadurch noch besser und umfangreicher genutzt werden, was insgesamt auch zur Steigerung der Kundenzufriedenheit beiträgt.“

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel


Hans-Peter Fietz, 01.03.2016
DVB-C Streaming Mangel
Man bekommt mit der TV-App am Pad weniger und meist uninteressante Kanäle und nicht das Angebot über "normal" übers Kabel. Es fehlen ORF etc.

Antworten

pfm, 10.03.2016
Re: DVB-C Streaming Mangel
Da würde ich über das Fritz!Box Interface nochmals die Sender laden. Da werden nicht immer alle korrekt geliefert. Antworten

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment