FRITZ!Box 6490 Cable bei kabelplus im Test

Die FRITZ!Box 6490 Cable streamt vier unterschiedliche TV Programme auf Tablets und Smartphones Die FRITZ!Box 6490 Cable streamt vier unterschiedliche TV Programme auf Tablets und Smartphones
Smartphones und Tablets im Haushalt stellen weit mehr Anforderungen an Heimnetze als früher. Insbesondere die Möglichkeit TV Programme über Wlan auf Tablets und Smartphones zu streamen stellt einen echten Mehrwert dar.

(17.09.2015, 20:25) Seit einigen Tagen hat der in Niederösterreich und Burgenland führende Kabelprovider kabelplus nun auch einen hochwertigen WLAN Router mit integriertem Modem im Angebot, der noch dazu einige nicht alltägliche Funktionen anzubieten hat. Grund genug uns die FRITZ!Box 6490 Cable einmal genauer anzusehen.

Die Installation der FRITZ!Box ist eine Sache des Handumdrehens. Ein Kabel anschließen, den Stecker anstecken und bei kabelplus zwecks Aktivierung anrufen. Und das war es auch schon. Ach ja, es soll noch Menschen mit Festnetzanschluss geben. So man das hat, muss man natürlich auch noch seine DECT Phones verbinden.

FRITZ!Box 6490 Cable

Was bekommt man von der FRITZ!Box 6490 Cable? Die 6490 ist für Kabel das Spitzenprodukt und praktisch das Gegenstück zur 7490, dem Spitzenprodukt von AVM für DSL und Glas. Natürlich ist auch der neue Standard WLAN AC dabei, der rasante Funkverbindungen mit bis zu 1.300 Mbit/s ermöglicht und das in 2,4 GHz oder 5 GHz Band. Ins Internet kommt die 6490 dank dem integrierten EuroDOCSIS-3.0-Kabelmodem mit bis zu 1.320 Mbit/s Downstream-Geschwindigkeit, wobei kabeplplus derzeit bis zu 250 Mbit/s im Angebot hat.

Da ich meist recht viele Testgeräte, Smartphones, Tablets, Notebooks, Wearables oder ähnliches dabei habe, sind gelegentlich auch ziemlich viele Geräte angeschlossen - eine Grenze für die Anschlussmöglichkeit habe ich bisher nicht gefunden. Die hohe interne Bandbreite macht vor allem dann Sinn, wenn man größere Speichermedien an die FRITZ!Box anhängt und sie für das Abspeichern und Teilen von Videos, Fotos und Musik nutzt.

Fernsehen mit der FRITZ!Box

Worauf ich besonders gespannt war, ist die TV Funktion der 6490. Sie streamt vom Kabelanschluss unverschlüsselte TV-Programme gleichzeitig an Tablets oder Smartphones. Laut der Webseite von AVM sollen es bis zu zwei Programme sein, ich habe es bereits auf vier Geräten - zwei Smartphones und zwei Tablets - unterschiedliche Programme gestreamt - siehe Bild oben. Die Grenze scheint die Leistungsfähigkeit des Prozessors zu sein, was etwa bei vier Streams zu liegen kommt.

FRITZ!Box 6490 Cable - Senderliste

Die 6490 hat einen eigenen Sendersuchlauf, der in meinem Fall 115 TV Sender, davon 30 in HD Qualität, sowie nochmal über 100 Radio Programme gefunden hat. Verteilt werden die Streams dann ganz einfach via Wlan im Heimnetz, das in meinem Fall noch durch FRITZ!WLAN Repeater ausgeweitet wird.

Was man dann benötigt ist die Fritz!App TV entweder aus dem Apple App Store oder Google Play Store. Wie bei Kabel üblich folgt die Sortierung der Sender dem Prinzip "Kraut & Rüben". Aber man kann sich ganz einfach Favoriten definieren und diese nach Geschmack ordnen. Klasse finde ich die Programmübersicht. die sich die App von den Sendern holt.

FRITZ!Box 6490 Cable - Progrmmavorschau

Nett gemacht finde ich bei der Android App, dass man durch Wischen in der linken Bildschirmhälfte die Helligkeit und in der rechten die Lautstärke einstellen kann.

Fazit

Kabelplus hat mit dem Angebot der FRITZ!Box 6490 Cable sicher eine Vorreiterrolle bei den Kabel Providern übernommen. Die übliche Kombination Modem mit WLAN Router braucht mehr Platz und mehr Strom, als wenn die beiden Funktionen in einem Gerät vereint sind. Die FRITZ!Boxen des Berliner Hersteller AVM sind dazu sowohl von den Features als auch vom Service her top. Für das FRITZ!OS gibt es noch über Jahre hinweg Updates, was Sicherheit und neue Funktionen garantiert.

Aber hier ist das absolute Extra, die Möglichkeit mehrere TV Programme auf Tablets oder Smartphones zu streamen. Wer Kids zu Hause hat, wird die Möglichkeit schätzen Sitcoms und ähnlichem entweder selbst ausweichen oder sie aus dem Wohnzimmer verbannen zu können.

Für die FRITZ!Box 6490 Cable verlangt kabelplus 3,90 Euro pro Monat. 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel


schäffer, 21.09.2015
mit dem Tablet in der Küche, am Ergomenter fernsehen
ist wirklich eine tolle Sache, dass man nun mit dem tablet überall zu Hause fernsehen kann-damit spart man sich wohl auch den ein oder anderen Fernseher:-)
Ich für meinen Teil, liebe es am Ergometer mit dem Tablet fernzusehen. Tolle Kooperation-vielen DAnk für die gute Veranschaulichung, wie man sich diese TV-Funktion mit kabelplus und Fritzbox einstellen kann.

Antworten

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment