Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 im Test [Video]

Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 ist das zweite Modell der Galaxy-Tab-2-Generation und bereits das fünfte 10.1-Zoll-Format-Tablet, das der Hersteller auf den Markt bringt. Wir hatten die Möglichkeit das Gerät genauer unter die Lupe zu nehmen und kamen zum Schluss: Das Tab reiht sich im guten Mittelfeld ein, bringt aber im Gegensatz zum Vorgänger vor allem Ice Cream Sandwich.

 

(02.07.2012, 14:30) Das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 ist ein weiteres 10,1-Zoll-Tab von Samsung, das mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln sowie Android 4 alias Ice Cream Sandwich kommt. Damit möchte Samsung vor allem dem übermächtigen iPad 3 von Apple Konkurrenz machen.

 

Design

Im Gegensatz zum Vorgänger, dem Galaxy Tab 10.1N,  ist das neuen Tab 2 etwas schwerer und wird zur Gänze aus Plastik gefertigt. Bei dem neuen Modell wurde aber ein Silber-Grau für die Rückseite verwendet, was dem Tab einen edleren Look verleiht. Mit einer Metallrückseite kann es aber, was die Optik betrifft, nicht mithalten.

 

Das neue Tablet ist zudem etwas dicker als das 10.1N, was aber einen nur minimalen Unterschied ausmacht und liegt bequem in den Händen. Auch die Verarbeitung erscheint durchaus gelungen.

 

Software

Bei dem Galaxy Tab 2 10.1 setzt Samsung auf Ice Cream Sandwich und installiert damit die nun nicht mehr ganz aktuelle Version 4.0.3 des Google-Betriebssystems. Google hat auf der I/O Entwicklerkonferenz vergangene Woche bereits die neueste OS-Version 4.1 alias Jelly Bean vorgestellt. Das Tab 2 10.1 läuft aber noch mit ICS. Über die Android-Oberfläche legt Samsung die eigene TouchWiz-GUI, die einige brauchbare Widgets mitbringt und für alle Samsung Freunde bekannt ist, die Leistung damit aber nicht weiter beeinflusst.

 

Hardware

Im Inneren des 10,1-Zoll-Tablets werkelt ein nicht mehr ganz aktueller zweikerniger Cortex-A9-Prozessor, der auf 1 GB Arbeitsspeicher zugreift und dem 16 GB Flashspeicher zur Verfügung stehen. Auf die neue Tegra-3-Plattform bzw den eigenen Exynos Vierkerner, die deutlich mehr Leistung und viele Stromsparfunktionen bringen, verzichten die Koreaner aber. Dennoch - dank Android Version 4 ist die Performance wie im Video zu sehen sehr gut und ruckfrei und damit auch wesentlich besser als bei den Vorgängern, die noch mit Android 3 Honeycomb ausgestattet waren. 

 

Mit dem Gerät wird zudem ein WLAN-n-Chip geliefert und es gibt die Möglichkeit, eine UMTS-Karte nachzurüsten. Auch kann wegen des Micro-SD-Kartenslots, der Speicher bis zu einer Größe von 32 GByte erweitert werden.

 

Das Tab kommt mit einer Frontkamera für Videotelefonie mit 1,3 Megapixel-Auflösung. Die Kamera auf der Gehäuserückseite schießt 3-Megapixel-Bilder, wobei aber ein LED-Blitz fehlt. Lautsprecher, Mikrofon und ein 3,55 mm Kopfhörerstecker sind im Gerät integriert. Einen USB-Host-Anschluss kann man nach wie vor nicht finden.


Die Leistung der beiden Lautsprecher ist sehr gut und die Klangqualität ebenfalls gelungen. Bässe werden ausgewogen wiedergegeben.  Mit Kopfhörern klingt der Sound allerdings etwas lau, was aber auch von der Qualität der Zusatzausstattung abhängt.

 

Als Funkschnittstellen bietet das Galaxy Tab 2 UMTS (HSPA+), EDGE, GPRS, GSM, GPS und Bluetooth.

 

Display und Akkuleistung
Das 10,1-Zoll-Display löst 1.280 mal 800 Pixel auf. Die Farbwiedergabe ist bei diesem Gerät aber etwas schlechter als beim Vorgänger. Dies wird auch von mehreren Tests bestätigt. Der Bildschirm des neuen Tab 2 ist nämlich wesentlich grüner und die Farben leuchten nicht ganz so kräftig wie beim Vorgänger. Dennoch aber ist die Bildwiedergabe insgesamt in Ordnung.

 

 

Der Touchscreen arbeitet zudem einwandfrei und die Berühungsempfindlichkeit ist ausgezeichnet. 

 

Die Applikationen lassen sich ohne Probleme und rasch starten und auch die Menüoptionen können schnell und flüssig aufgerufen werden. Alles in allem reagiert das Tab zügig und auch der nervende Spiegel-Effekt ist zwar vorhanden, beim 10.1 Tab aber weniger stark ausgeprägt als bei manchen Konkurrenz-Geräten. Insgesamt erhält das Tab damit eine gute Note in der Display-Wertung. 

Die Akkulaufzeit ist beim Galaxy Tab 2 10.1 mit rund 6 Stunden und 30 Minuten bei Video-Wiedergabe und Surfen aber lediglich durchschnittlich. Auch das Aufladen mit mehr als 5 Stunden dauert vergleichsweise lange.

 

Vergleich zum Glaxy Tab 10.1N

Auf den ersten Blick zeigt sich, dass sich Samsung bei dem Tab 2 10.1 stark im eigenen Sortiment bedient und vieles vom bekannten Galaxy Tab 10.1N übernommen hat.

 

Wieder sind die Lautsprecher rechts und links an der Vorderseite platziert, um Apple Patenten in Deutschland und den USA auszuweichen. Mit einem 9,7 Millimeter dicken Gehäuse ist das Galaxy Tab 2 10.1 gut einen Millimeter dicker als der Vorgänger und wiegt mit 583 Gramm rund 13 Gramm mehr. Beim neuen Tab setzt Samsung auch vollständig auf Kunststoff, was aber nicht dazu führt, dass das Tab billig verarbeitet erscheint. Mit einer matten und silber-grauen Rückseite sieht das Tab nämlich noch immer elegant aus.

 

Im Gegensatz zum Vorgänger weist das Gerät den MicroSD-Kartenslot auf und kommt mit einem noch weiterem wesentlichen Unterscheidungsmerkmal: Man kann mit dem Tablet telefonieren. Das Gerät kommt also mit einer Telefonfunktion, wobei nur die wenigsten Anwender es wie ein klassisches Handy an den Kopf halten werden, allerdings dieses Feature mit einem Headset gut nutzen können. Dieses ist aber im Lieferumfang nicht enthalten. 

 

Der aber wohl wichtigste Unterschied liegt am Betriebssystem. Das Tab kommt frisch mit Android Ice Cream Sandwich.

 

Preis

Das Galaxy Tab 2 10.1 ist zur unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro zu haben, kann aber bei Geizhals.at etwa schon um 450 Euro erstanden werden.


Fazit

Beim Galaxy Tab 2 10.1 handelt es sich bei um ein Gerät, das zwar durchaus Leistung zeigt, den eigenen Vorgänger aber nicht unbedingt ausstechen kann. Auch andere Tablets auf dem Markt, vor allem das iPad 3, sind ernstzunehmende Konkurrenten. Ob sich das Tab 2 10.1 gegen diese durchsetzen kann, wird sich zeigen. In Sachen Display und Prozessor zählt das Gerät zwar nicht zur absoluten Oberklasse, bringt aber dennoch ein gutes Gesamtpaket mit.

 

 

Technische Daten:

 

·         Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwich

·         SoC: 1 GHz, Dual-Core

·         Speicher: 1 GByte RAM | 16 oder 32 GByte Flashspeicher, Micro-SD bis 32 GByte

·         Display: 10,1", WXGA, 1.280 x 800, PLS

·         Kameras: Rückseite 3 MPixel, Vorderseite VGA

·         Schnittstellen: USB 2.0 Host, 3,5-mm-Klinke Ohrhörer

·         Kommunikation: Bluetooth 3.0, WLAN 802.11b/g/n

·         Sensoren: A-GPS, Glonass, Beschleunigung, Kompass

·         Akku: Lithium-Ionen, 7.000 mAh

·         Abmessungen: 256,6 x 175,3 x 9,7 Millimeter

·         Gewicht: 588 Gramm

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment