Apples iPad Mini kommt mit schlankem Gehäuserahmen

Die Gerüchte zu einem Mini-iPad mit einem 7,85-Zoll Display halten sich hartnäckig. Spekulationen zufolge soll Apple für das Mini-iPad auf ultra-schmale Gehäuserahmen setzen um die sichtbare Bildschirmfläche zu vergrößern.

 

(12.03.2012, 19:15) Schon seit Dezember wird darüber spekuliert, dass Apple ein 7,85-Zoll-iPad auf den Markt bringen und damit im Herbst gegen die preisgünstige Konkurrenz antreten möchte. Angeblich soll das Mini-iPad im dritten Quartal 2012 eingeführt werden.

 

Nun sind wieder neue Gerüchte rund um das kleine iPad aufgetaucht. Das neue Gerät soll mit einem besonders dünnen Gehäuserahmen ausgestattet sein, wobei es mit der schlanken Rahmenkonstruktion gelingen soll, die sichtbare Bildschirmfläche zu maximieren. Man geht auch davon aus, dass hierfür keine Retina-Displays eingesetzt werden, sondern TFTs von LG Display oder AU Optroicus. Das 7,85-Zoll iPad soll in erster Linie vergleichbare und kostengünstige Modelle von Amazon und Samsung ausstechen, damit Apple seine Führungsposition bewahren kann. Vor allem Samsung soll die nächste Generation von 7- und 10.1-Zoll-Tablets bereits in Planung haben und bald auf den Markt bringen.

 

Auch hinsichtlich des Preises des iPad Mini von Apple gibt es bereits Spekulationen. Dabei soll der Konzern aus Cupercino das Unter-300-Dollar-Preissegment anpeilen und das Gerät zu einem Preis zwischen 249 und 299 Dollar anbieten.

 

via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment