Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System
Gerücht: HTC baut Nexus-7-Nachfolger sowie zwei weitere Tablets   Alcatel One Touch Hero im Redaktionstest – Mittelklasse-Phablet inklusive FlipCover und integriertem Stylus   Microsoft plant Universal Windows-Apps für Windows, Windows Phone und Xbox   Unterschiede zwischen Xperia Z3 und Xperia Z2 marginal – wenn überhaupt   LG präsentiert flexibles Display mit 18 Zoll – 2017 will man 60 Zoll Display mit Ultra HD Auflösung auf den Markt bringen [Video]

Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System

 

Microsoft arbeitet fieberhaft an dem neuen Betriebssystem Windows 8 und stellt laufend neue Features oder Software-Elemente vor. Beim Resilent File System handelt es sich um ein Dateisystem der nächsten Generation, mit dem große Datenmenge ohne Probleme bewältigt werden können.

 

(17.01.2012; 10:00) Microsoft veröffentlichte die Spezifikationen von Windows 8 Resilent File System (ReFS), dem Dateisystem der nächsten Generation. Das Dateisystem wurde von Grund auf von Microsoft entwickelt und es soll die Bedürfnisse, die an den Windows Datenspeicher von heute sowie morgen gerichtet werden, erfüllen.

 

Das Dateisystem verfügt laut the Verge über die Fähigkeit große Datenmengen bewältigen zu können, ohne dass es zu einem Ausfall kommen soll. Mit diesem System wird es möglich, Dateien über eine große Anzahl von Geräten zu teilen. ReFS wird zuerst auf Windows 8 Servern zugänglich sein, daher wird die Mehrheit der Windows 8 User bei der Einführung der Software nicht von den Verbesserungen profitieren. Microsoft plant das Dateisystem noch ausgiebig zu testen, bevor es den Windows 8 Client-Usern zur Verfügung gestellt werden soll.

 

ReFS funktioniert ähnlich wie bestehende Dateisysteme und baut auf den NTFS Elementen der Kompatibilität auf. ReFS und Storage Spaces, ein Feature das Microsoft kürzlich vorgestellt hat, ergänzen sich gegenseitig um ein vollständiges Speichersystem in Windows 8 zu ermöglichen. ReFS kann nicht auf einem Wechseldatenträger verwendet werden und kann ebenso nicht dazu verwendet werden ein Betriebssystem zu booten. Es handelt sich um eine Speichermöglichkeit für den Moment, also eine Art Momentaufnahme. Microsoft informiert die User online über das neue Dateisystem.

 

Der wichtigste Vorteil des neuen Dateisystems ist die Fähigkeit, auf Windows 8 alle Formen von Beschädigungen der Festplatte sowie eine Schreibprogramm, bekannt als copy-on-write, zu erkennen. Microsoft hat das copy-on-write (COW) Konzept in seinen SQL Server Produkten sowie Volume Shadow Copy Services verwendet. Dieses Programm ermöglicht schnelle Schnappschüsse von großen Datenmengen zu erstellen.

Quelle: Microsoft

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Surface Mini: Microsoft bestätigt das Device und die Verlegung des Releases in Bericht zu Q2 2014   BioWare Dragon Age: Inquisition: Release am 20. November 2014   Groupon launcht Lifestyle-Marktplatz - Überarbeitete Website in neuem Design   Amazon Fire in ersten Kritiken – das Gegenteil von gut gemacht   Battlefield Hardline: Release auf 2015 verschoben
Surface Mini: Microsoft bestätigt das Device und die Verlegung des Releases in Bericht zu Q2 2014   Microsoft Nokia Lumia 530: neues Budget-Smartphone ist offiziell   iPad Mini 3 aka Mini Air soll nur noch knapp 5 Millimeter dick sein – iPad Event im Oktober erwartet   Amazon Deals des Tages - Acer Aspire Notebook, LG und Dyon Fernseher   Samsung vs Apple: Werbespot macht sich über iPhone 6 lustig

Suchbegriffe: Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System


 
Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File SystemEin erster Blick auf das Windows 8 Resilent File SystemEin erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System
Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System Ein erster Blick auf das Windows 8 Resilent File System
Google Play Services 5.0 kommt: Android-Wear-Anpassungen und Google Play Game Dienste
News
Test-Apps
Google Play Services 5.0 kommt: Android-Wear-Anpassungen und Google Play Game Dienste
Partner
Impressum
Impressum
Impressum
Impressum
Impressum
Impressum
Google Suche
Weitere Artikel