Das Internet als Staatsfeind Nr. 1

China setzt weiterhin alles daran, den Zugang zu unzensierten Inhalten zu verhindern.

(Wien, 7.6.2006) Das Internet ist der chinesischen Regierung schon längst ein Dorn im Auge. Nun gehen die Zensurmaßnahmen soweit, dass die ungefilterte internationale Suchmaschine von Google und deren Nachrichten, sowie der Maildienst zeitweise blockiert werden. Die Organisation Reporter ohne Grenzen klagt über ein beispielloses Filtern des Internets durch chinesische Behörden. So stand der Bevölkerung aufgrund der tagelangen Störungen nur die chinesische Version von Google, die Ergebnisse mit politisch heiklem Inhalt nicht anzeigt,  zur Verfügung.

Aufwendige Zensurmaschinerie
Es sei klar gewesen, dass google.com schrittweise verdrängt wird, nachdem die zensierte Version im Januar gestartet worden war, so die Organisation. Für den Start der chinesischen Version "Gu Ge" musste Google heftige Kritik einstecken. Aber nicht nur den Zugriff auf die internationale Google-Seite wollen die Behörden verhindern, auch die weitverbreitet Software zur Umgehung von Sperren wurde neutralisiert. Denn rund 100.000 Chinesen verwenden Programme um den Schutzwall zu umgehen und somit ins tatsächliche World Wide Web zu gelangen. Dem Exilchinese Bill Xia, der die Software Dynapass entwickelt hat, zufolge, verwenden die Behörden eine große Menge Technik und Software um die Zensur voranzutreiben. Die Programmierer von Dynapass arbeiten bereits an einer neuen Version.

Tabu
Zu den Tabuthemen in China zählen Tibet, Falun Gong oder sogar das Erdbeben von Shanzhang. Auf gefilterten Seiten werden dazu keine Ergebnisse gefunden. Zudem kann man nie sicher sein, welches Thema nicht plötzlich als verwerflich gilt und verboten wird. Auch beim E-Mail-Verkehr können sich User nicht in Sicherheit wiegen, das zeigt etwa die Zusammenarbeit von Yahoo mit der chinesischen Polizei. Dem Suchmaschinenbetreiber wird vorgeworfen, die chinesische Polizei mit E-Mails seiner Kunden versorgt zu haben.


(jb)


Reaktionen auf diesen Artikel

loslegen
http://www.letbushdisappear.com
  * - 2006-06-22
  Antworten >>

Staatsfeind???
http://letbushdisappear.com
  * - 2006-06-22
  Antworten >>




VoIP-Sprachqualität gesunken
G8-Gipfel: Geistiges Eigentum soll geschützt werden
Flirtportal lockt mit Gratis-SMS
Amazon bietet demnächst Video-Download an
Einwandfreie Urlaubsfotos mit "Tourist Remover"
Ohne Spuren im Netz
Aus für mobile Schmarotzer
Vorsicht: Neue Online-Betrugsmasche
Zombie-PCs als Spam-Mail-Verteiler
Mit Spracherkennung Zugang zu TV
Datenschutz- Organisation muss schließen
Musik-CDs brennen bei DM
Indien: Blogzensur bleibt
DRM- freie Songs bei Yahoo
Virenschleuder MySpace
E-Voting: eine neue Alternative?
Stephan Hawking fragt Internet- User
Online-Banking nicht sicher?
Briten sind WWW-Shopping-Kings
CinemaNow macht DVD-Download möglich
Indische Behörden sperren Weblogs
VoIP kämpft mit Sicherheitsproblemen
HP mit reduziertem Online-Fotoservice
Pfadfinderkinder als Raubkopie-Jäger
3D-Wohnungssuche online
Franzosen sind Blog-Spitzenreiter
Werbegag: Pirateninsel auf Google Earth
Nachschlagewerk aus eigener Hand
Filmdownload im WWW beliebt
Filmdownload auf DVD-Rohlinge
Kreative Köpfe gesucht
Skype glaubt nicht an Nachbau seiner Software
chello Portal bietet mehr Inhalte
Viele Anti-Spam-Programme sind mangelhaft
23 Prozent mehr Downloads am Wochenende
Kunstauktionen übers Internet
Neue Plattform: Allesfeuerwehr.com
Drahtloses Internet für Afrika
Kostenlose Lernunterlagen im WWW
Internet als Infoquelle immer wichtiger
Mit einer Büroklammer zum Eigentumshaus
Beliebte Wissenschafts-Blogs
Adware-Attacke auf MySpace
Neue Bedrohung: Vishing
Online-Reisebuchungen im Kommen
Kostenloser Online-Backup für Privatuser
eBay setzt Google Checkout auf die schwarze Liste
VoIP im Vormarsch
Politische Wahlen per Internet?
Zifferndomains kommen im Herbst
Kids im WWW: Infos für Eltern wichtig
300.000 E-Books zum kostenlosen Download
Lulu.tv zahlt Hobby-Filmemacher
Online-Service für kostenlosen SMS-Versand
Discovery-Start im Web
WM-Tore aus diversen Perspektiven
Frankreich: Strengere Strafen für Raubkopierer
Österreich führend bei E-Government
Keine Copyright- Verletzung bei Google Books
Ältere Semester bei www-Partnersuche erfolgreicher
Tricks der Identitätsdiebe analysiert
Globale kostenlose Festnetz- Telefonie
Im Kampf gegen Kinderpornografie im Netz
Ungarisches Linkportal geht online
Professionelle Blogger
Welcher eBay-Typ sind Sie?
Keine Chance für Internet über den Wolken?
Multimedia macht jeden zum Reporter
TV- Sender treten kostenlos Filme an Google ab
Halten E-Mails von der Arbeit ab?
VoD: Werden Filmpiraten untergehen?
Österreichs Unternehmen im WWW
E-Donkey Razzia ließ Nutzer unbeeindruckt
Französische Website von Microsoft gehackt
Mit der Fußballbörse zum WM-Sieger
Modern Instant Messaging
Klage gegen MySpace
Impferinnerung online
Phishing-Attacke auf Paypal
Internet bringt neue Marketingmethoden
YouTube im Visier der Musikindustrie
Wikipedia wird strenger
Mit Google in die Politik
Yahoo Clever kommt
Kostenloses online Photo-Album
Skype baut Entwicklerhilfe aus
Mehr Investitionen in Online-Werbung
Kein Ende von Spam-Mails
Silver Surfer im Kommen
Jobabsagen wegen Online-Profil
Trojanische Pferde via USB-Stick
.fr Domain freigegeben
Ghostmails: Rätsel gelöst
Kein Gesetz für Netz-Neutralität
Google gesteht Zensuranpassung in China
Betrüger ziehen Nutzen aus der WM
Raue Zeiten für Musikdienste
Alternative zu Excel
Gebühren fürs Internet?
Das Internet als Staatsfeind Nr. 1