Partner

Mini-Videorekorder digitalisiert TV-Inhalte

header_bild
 

Mit dem Mini-Videorekorder von auvisio lassen sich analoge Bildsignale automatisch digitalisieren und abspeichern.

(Buggingen, 18.8.2008) Der Elektronikhersteller auvisio hat einen Videorekorder im Mini-Format geschaffen, der analoge Quellen aufzeichnet und diese für die Wiedergabe auf portablen Musikplayern in digitale Form umwandelt. Die  115 mal 90 mal 15 Millimeter große "MPEG4 Video-Recorder-Box" kann analoge Signale wahrnehmen und automatisch in ein MPEG4-Dateiformat transformieren. Der Nutzer erspart sich dabei die Zwischenstation über einen Rechner.

Von analog zu digital
Der Videorekorder wird über ein Kabel an die Bildquelle, einem TV-Gerät oder DVD-Player, angeschlossen. Die analogen Inhalte werden dann mit einer maximalen Auflösung von 720 x 480 Pixel auf die angeschlossene USB-Quelle - der externe Festplatte, USB-Stick oder Multimediaplayer - in digitaler Form übertragen. Das Gerät kann aber auch digitale Videos vom Musikplayer für die Wiedergabe auf dem Fernseher vorbereiten. Einen internen Speicher hat das Gerät allerdings nicht zu bieten. 

Preis und Verfügbarkeit
Der kleine Videorekorder von auvisio wird mit einer Fernbedienung mit Batterie, einem Netzteil sowie zwei Kabeladapter ausgeliefert. Die MPEG4 Video-Recorder-Box ist beim Online-Händler pearl.de zum Preis von 99 Euro erhältlich.

( )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Google Suche

Newsletter
Weitere Artikel