Partner

Toshiba Satellite A100-153

header_bild
 

Das elegante Multimedia-Notebook mit Intel Core Duo Prozessor und 15,4 Zoll Monitor schneidet im Test der Redaktion gut ab.

Fürs Small- oder Home-Office hat Toshiba das Satellite A100-153 als komfortable und praxisorientierte Arbeitsplattform kreiert. Technische Daten wie ein 15,4 Zoll Widescreen TFT-Display, einen Intel Core Duo Prozessor T2300, 256 MB RAM, 100 GB Festplatte, DVD Super Multi Laufwerk (2 Layer), WLAN der Klasse 802.11 A/G sowie MS Windows XP sorgen gemeinsam mit einer schicken Hülle in Schwarz-Silber für eine gute Kombination.

Weiche Tasten und Instant DVD
Klappt man das 2,8 Kilogramm Laptop auf, kommt das 15,4 Zoll Widescreen-Display zum Vorschein,  in dem man sich im abgeschalteten Modus wunderbar spiegelt und so, bevor die Arbeit losgeht, noch einen kleinen Facecheck einschieben kann. Um eine CD oder DVD abzuspielen, muss man das Notebook gar nicht hochfahren. Ein Druck auf die Multimedia-Taste gleich unter dem Einschaltknopf genügt und man kann sich, dank Express Media Instant DVD-Technologie dem akustischem und visuellen Genuss widmen. Neben den Multimedia-Tasten befindet sich die herkömmlichen QWERTZ-Tasten, die über einen sehr weichen, angenehmen Anschlag verfügen und ein wenig klappern. Toshiba hat zudem eine wasserundurchlässige Trennschicht unter dem Keyboard eingebaut, die einen sofortigen Kurzschluss verhindern soll.  Laut Hersteller verbleibt so genügend Zeit alle Daten zu sichern und das Gerät ordnungsgemäß runterzufahren - ausprobiert haben wir das allerdings nicht. Das Touchpad ist gut zu bedienen - es hätte jedoch nicht so tief versenkt werden müssen (idealer Tummelplatz für Brösel, Schmutz und Staub).

HiFi to go
Was beim multimedialen Genuss gleich auffällt sind die Harman/Kardon Lautsprecher, die einen sehr guten, satten Sound produzieren - auch ohne Subwoofer (SRS TruSound XT Raumklang Software).  Nur allzu laut kann man sie nicht stellen, Nachbarn und Ohren werden es ihnen danken. 
Fährt man den Rechner hoch, startet Microsoft Windows XP Professional.  Das Display leuchtet in Räumen ausreichend - bei Sonneneinstrahlung ist die Darstellungskraft allerdings vermindert. Der Blickwinkel reicht für normale Anwendungen auf jeden Fall.  Richtig heiss wird das Notebook eigentlich nie, dafür muss man in Kauf nehmen, dass der Lüfter ständig läuft. Die Lüftung verläuft zwar relativ geräuscharm - empfindliche Personen sollten sich aber nach einer leiseren Maschine umsehen. Der Akku schafft im Test rund 2,5 Stunden bei Textverarbeitung und WLAN-Betrieb und ca. einer viertel Stunde DVD schauen.

Anschlusstechnisch ist das Notebook gut ausgerüstet, die üblichen Verdächtigen findet man alle gesammelt hinten links, was Kabelsalate quer über den Schreibtisch vermeidet. Für User die gerne ein Headset an das Notebook anhängen, wurde der Anschluss praktischerweise nach vorne verlegt. Firewire ist vorhanden, was uns abgeht ist eine Bluetooth-Schnittstelle. Freunde von anlogen Schaltern werden sich über das Rädchen zum Regeln der Lautstärke und über den Schiebeschalter zum aktivieren von WLAN freuen.

Fazit
Alles in allem wirkt das Toshiba Satellite A100-153 stabil und liefert eine gute Perfomance. Das Gehäuse ist gut verarbeitet und die Ausstattung spiegelt die Norm zeitgemäßer Multimedia-Notebooks in dieser Preisklasse wieder.
Preis: 1.199 Euro (mit Intel Core Duo Prozessor T2300E)

Plus und Minus
+ Instant DVD, super Sound
+ gute Performance
+ gute Verarbeitung
- Tasten klappern
- Lüfter läuft ständig

Bewertung
Bedienung: ****
Design ****
Funktionalität ***** (von je fünf Punkten)

Hier geht's zum Hersteller

(Else Drewsw / )


Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Reaktionen auf diesen Artikel



Newsletter
Hersteller