Zynga Börsengang vor Thanksgiving geplant

Der Börsengang von Zynga war schon seit längerem in Planung, durch den Börsengang von Groupon wird dieser beschleunigt und soll noch vor Thanksgiving geschehen. Zynga will gegenüber dem Konkurrenzunternehmen nicht den Anschluss am Markt verlieren.

 

(25.10.2011; 09:40) Zynga Inc. plant schon seit längeren seinen Börsengang. Zwei Quellen, die nicht genannt werden wollen, haben gegenüber Reuters erwähnt, dass Zynga mit der Verkauf von Aktien in der Woche vor Thanksgiving am 24. November starten möchte.

 

Die Quellen erklärten weiters, dass die Pläne des Social-Gaming-Unternehmens noch nicht abgeschlossen sind und sich daher noch ändern könnten. Das Börsendebüt von Zynga gehört zu einer Reihe von mit Spannung erwarteten dotcom IPOs. Groupon hat seine eigene Roadshow in dieser Woche gestartet und hofft seine Aktien Anfang November zum Verkauf anbieten zu können.

 

Sollte sich der Börsengang von Groupon als Erfolg erweisen, würde dieser den ersten großen Börsengang seit Beginn des Markteinbruches im Sommer darstellen. Eine Roadshow dauert in der Regel zwei Wochen, das bedeutet, dass Zynga versuchen wird seinen eigenen Börsengang, so schnell wie möglich zu starten um den Anschluss an Groupon nicht zu verlieren.

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment