Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an

Einer der größten Auftraggeber für deutsche Entwicklerstudios, dtp Entertainment reichte überraschend den Insolvenzantrag ein.

 

(29.04.2012, 11:00) Die dtp Entertainment AG hat offenbar schon bessere Zeiten erlebt. Am 27. April 2012 reichte das deutsche Unternehmen nämlich den Insolvenzantrag ein und befindet sich somit offensichtlich in schweren finanziellen Nöten.

 

Die Hintergründe zur überraschenden Insolvenz sind noch nicht bekannt. Auch ist nicht klar, ob das Unternehmen noch gerettet werden kann oder tatsächlich sämtliche Mitarbeiter ihren Job verlieren werden.

 

Die dtp Entertainment AG wurde 1995 gegründet und 1999 in eine AG umgewandelt. Der Konzern zählte sich selbst zu Deutschlands größten Auftraggebern für Spieleentwickler. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hatte im Oktober 2010 noch 110 Angestellte.

 

Keine guten Nachrichten für Spielefans: Wegen der Insolvenz des Konzerns stehen die Veröffentlichungen der Adventurespiele „Memento Mori 2“ und „Neue Abenteuer des Sherlock Holmes: Das Testament“ sowie „Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer“ in den Sternen.

 

[Widerruf]: In dem Artikel war die Rede davon, dass das Unternehmen dtp young entertainment die Tochterfirma der dtp Entertainment AG wäre und sich ebenfalls im Liquiditätsnotstand befände, was nicht den Tatsachen enstpricht.

 

Die Redaktion bedauert diese Falschmeldung und entschuldigt sich bei der dtp young entertainment.

 

Das Unternehmen ist bereits seit 2007 vollkommen getrennt von der dtp entertainment AG und eine rechtlich selbständige, unabhängige Gesellschaft. Bereits 2007 wurden die Gesellschaften rechtlich getrennt und die Anteile der dtp young entertainment GmbH verkauft.

 

Beide Gesellschaften trugen aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit die gleichen Kürzel „dtp" und beide Gesellschaften hatten bislang eine identische Geschäftsadresse. Ebenfalls gab es in einigen Bereichen eine kooperative Zusammenarbeit. Die dtp young entertainment GmbH hat aufgrund der seit fünf Jahren getrennten Inhaberschaften allerdings mit der Insolvenz der DTP entertainment AG nichts zu tun.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment