HTC im zweiten Quartal 2012: Schlechte Verkäufe resultieren in einem heftigen Gewinneinbruch

Für HTC sieht es böse aus. Der Abwärtstrend beim Gewinn hält an, im zweiten Quartal wurde erneut ein Gewinn- und Umsatzeinbruch eingefahren.

 

(06.07.2012, 14:45) HTC veröffentlichte seine Gewinnzahlen für das zweite Quartal 2012, die alles andere als einen Grund zur Freude darstellen. Es kam zu einem wesentlichen Einbruch des Quartalsgewinns im Vergleich zum Vorjahr.

 

Der Nettoprofit von 7,4 Milliarden Taiwan-Dollar (umgerechnet etwa 200 Mio Euro) war im zweiten Quartal um mehr als die Hälfte (57,8 Prozent) niedriger als ein Jahr zuvor, wie HTC am Freitag mitteilte.

 

Der Smartphone-Hersteller kämpft weiter mit geringer Nachfrage vor allem in Europa und weist nun zum dritten Mal in Folge einen geringeren Quartalsgewinn aus. Der Abwärtstrend lässt sich also offenbar nicht aufhalten.

 

Im Juni wurden die Gewinnerwartungen bereits gesenkt. Grund dafür lag vor allem im schleppenden Absatz in Europa und einer Verschiebung bei der Einführung neuer Modelle in den USA.

 

In den USA macht es HTC nämlich vor allem Konkurrent Apple schwer, der in einem Patentstreit erreichen konnte, dass die neuen HTC-Geräte zwei Wochen lang vom US-Zoll festgehalten wurden.

 

HTC steht zunehmend unter Druck der Wettbewerber Samsung und Apple. Die Gewinne der Giganten nehmen immer stärker zu. Im ersten Quartal konnte Apple seinen Gewinn um 94 Prozent steigern und auch Samsung brüstet sich mit guten Aussichten und geht davon aus, dass der Gewinn im zweiten Quartal voraussichtlich um 79 Prozent steigen wird.

 

Auch der Marktanteil bei Smartphones nimmt ab. Nach den Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner hat HTC nur noch einen Marktanteil von 5,3 Prozent, verglichen mit 9,3 Prozent vor einem Jahr.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment