Apple: Icon-Patente für den asiatischen Markt

(c)Apple (c)Apple
Bei Patentverletzungen versteht Apple keinen Spaß, wie zahlreiche Klagen und Gegenklagen der letzten Jahre beweisen. Damit auch nichts schiefgehen kann lässt das Unternehmen seine neuen Designs schnellstmöglich schützen.

 

(15.01.2013, 18:00) In Hong Kong hat Apple einige Design-Patente für sein iOS-Icons zugesprochen bekommen, um die es im Juni 2012 angesucht hatte.

Dabei geht es konkret um die Icons für den Sprachassistenten Siri, iMessage und neben einigen anderen auch Notes für iOS. Insgesamt sind es sechs Patente, die Apple bewilligt wurden.

Nachdem Apple neue Icons entworfen hat wurde das Patent dafür so schnell auf so vielen Märkten wie möglich eingereicht.

Apple hütet seine Icon-Designs eifersüchtig. Letztes Jahr warf Apple auch dem ewigen Konkurrenten und Rivalen im Patentstreit Samsung vor, das Unternehmen habe Apples Icon-Design-Patente verletzt und leicht abgewandelte Apple-Designs für die eigenen Icons übernommen.

Die Vorwürfe für ähnliche Designs bei Icons wie dem Annehmen und Ablehnen von Anrufen waren einigermaßen fragwürdig.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: CNet

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment