Windows 8 soll Hersteller 60 Dollar kosten

Das koreanische Branchenmedium Digitimes möchte erfahren haben, dass Hersteller Microsoft neueste Version des Betriebssystems um rund 80 Dollar erwerben werden können.

 

(12.07.2012, 17:00) Üblicherweise werden nur die Preise für die Updates genannt, die die Kunden zu bezahlen haben. Die OEM-Preise, die für die Hersteller von Geräten gelten, werden nie öffentlich genannt. Digitimes will sie nun aber von taiwanischen Unternehmen erfahren haben.

 

Digitimes berichtet, dass die Vollversion von Windows 8 zur Erstinstallation auf neuen PCs zwischen 60 und 80 Dollar kosten wird. Wenn PC-Hersteller Windows 8 Professional mit Office installieren möchten, werden diese zwischen 80 bis 100 Dollar dafür hinlegen müssen. Auch für die ARM-Version der Tablets wird bereit ein Preis genannt. Hier sollen Hersteller für Windows 8 inklusive Office um die 50 bis 65 Dollar zahlen.

 

Üblicherweise werden diese Preise nicht genannt, da sie frei mit den Herstellern verhandelt werden. Bei den direkt an den Endkunden verkauften Versionen ist dies anders. Hier wurde bereits bekannt gegeben, dass ein Update etwa von XP, Vista und Windows 7 39,99 Dollar kosten wird. Das Update auf Windows 8 lässt sich nur  installieren, wenn vorher eine legale Version eines früheren Windows ab XP vorhanden ist.

 

Nicht bekannt bleiben aber weiterhin die Preise für die Vollversionen von Windows 8, die im Einzelhandel angeboten werden und mit denen man Windows 8 auf PCs spielen kann, auf denen vorher kein Windows installiert war.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

via

 

Quelle: Digitimes

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment