Vorabversion von Windows 8 geht an Entwickler

Microsoft soll angeblich schon in den nächsten Tagen eine Vorabversion von Windows 8 für ARM an Entwickler ausschicken und einige Wochen darauf auch schon für Intel-CPUs.

 

(30. 01. 2012; 12:30) Das im Oktober des vergangenen Jahres präsentierte Windows 8 auf ARM konnte zu diesem Zeitpunkt nicht überzeugen. Der Hersteller hat, nach Angaben von Hardware-Partnern, diese Fehler in den letzten Monaten ausgemerzt, somit läuft es seitdem auch stabil.

Der Grund wieso Microsoft verstärkt auf ARM setzt, sieht einer der Quellen darin gegeben, dass ARM-Geräte deutlich günstiger sind, als entsprechende Geräte mit Intel Chips. Der Unterschied beträgt ein paar Hundert Dollar . Äußerlich sollen sich die Geräte gar nicht voneinander unterscheiden. Daher, so die Quelle, stehen sie im Preis-Leistungs-Verhältnis in Zukunft in direkter Konkurrenz zu Ultrabooks mit Intel-Chip.

Es wird das erste Mal sein, dass ein Betriebssystem von Microsoft auf zwei Prozessoren, einerseits auf Intel/AMD und auch ARM laufen wird.

Es ist noch unklar, ob Windows 8 zeitgleich für ARM und Intel CPUs erscheinen wird. Gerüchte besagen, dass sich die offizielle ARM-Version verspäten wird und Microsoft noch länger daran arbeiten muss, bis sie wirklich stabil läuft.

Eine offizielle Meldung beziehungsweise Bestätigung zu dieser Vermutung gibt es von Microsoft nicht.

via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment