Skype in neuer Version für Linux und Mac OS X

Eine neue Version von Skype für Linux 4.0 bringt Funktionen, die bisher nur für Windows- und Mac OS verfügbar waren.

 

(15.06.2012, 13:00) Skype für Linux 4.0 wurde veröffentlicht und bringt einige Funktionen, die zuvor für Linux nicht genutzt werden konnten. Mit der neuen Version sollen Telefonate besser durchführbar sein, da die Audio- und Videoqualität erhöht wurde.

Zudem wurde das Interface deutlich überarbeitet und die Konversationen damit erleichtert. Auch die Software läuft nun stabiler und die Liste der Webcams, die den Dienst unterstützen, wurde ebenfalls erweitert.

Skype kommt auch gleich mit einer neuen Version für Mac X OS mit der Versionsnummer 5.8. Skype hat auch hier das Interface überarbeitet und zusätzliche Funktionen integriert. Zunächst gibt es wieder die von Nutzern schon lange zurückgeforderte schlanke Kontaktliste.Diese lässt sich nun auch vergrößern, verkleinern und so einstellen, wie es den Anwendern beliebt.

Skype für Mac erkennt auch automatisch, wenn Gesprächspartner das Handy oder das Tablet von Hoch- auf Querformat drehen. Das Bild wird dann dem anderen automatisch in der korrekten Ausrichtung angezeigt.

In der Premium-Version gibt es noch eine zusätzliche Überraschung: Die erweiterte Screen-Sharing-Funktion der Mac-Version ermöglicht es Nutzern nämlich, einzelnen oder mehreren Zuschauern gleichzeitig ein Live-Video oder Foto zu präsentieren. Die Kompatibilität mit Mountain Lion ist ebenfalls gegeben.

Skype für Linux und Skype für Mac können ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook,Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment