Neue Version des Google Messenger Allo bekommt Umfrage-Bot und animierte Emojis

Googles Messenger Allo erhält neue Funktionen Googles Messenger Allo erhält neue Funktionen
Eine neue Version von Allo bringt unmittelbar nur einen Bug Fix. Im Code sind allerdings einige neue Funktionen enthalten, die aber erst serverseitig freigeschaltet werden müssen.

(14.02.2017, 10:30) Google hat mit seinen Messenger Apps eine ähnlich gute Hand wie bei dem sozialen Medium Google+. Bei Hangouts weiß man eigentlich nie so genau, ob es gerade eingestellt oder doch noch weitergeführt wird. Allo wurde im Mai des Vorjahres angekündigt, kam dann im September in den Play Store, verzeichnete dann gute Download Zahlen und ist aber mittlerweile aus allen Charts verschwunden.

In dieser Woche hat Google wieder ein Update für den Messenger Allo ausgerollt, das diesen wieder um eine ganze Versionsnummer nach oben bringt. Neue Funktionen sucht man mit diesem Update allerdings vergeblich, nur eine Auslassung wurde nachgetragen. So vibrieren nun wenigstens ab sofort eingehende Nachrichten von Allo bei der Verwendung einer Smartwatch mit Android Wear.

Viel mehr Neuigkeiten weiß Android Police indes aus dem Teardown der neuen APK der App zu berichten. So könnte der Dienst schon bald einen Umfrage-Bot, animierte Emojis, Android Auto-Support und ein paar neue Zeichen-Tools bekommen. Ob das die Killer Features sind, die die User nun von Allo überzeugen?

Bisher ist Allo der einzige Messenger von Google, der noch keine Unterstützung für Android Auto mit sich brachte. Diesen Makel wird man schon bald beheben und hat die Unterstützung bereits im Quellcode integriert. Die App wird dann sowohl in der Lage sein Benachrichtigungen an das Auto-System weiterzuleiten als auch Nachrichten von diesem entgegen zu nehmen und sich so per Sprache (fern-)bedienen zu lassen. Wer eben Android Auto im Auto hat.

Die wohl interessanteste kommende Funktion im Messenger ist ein weiterer Bot: Dieser soll Abstimmungen innerhalb eines Chats ermöglichen. Nutzer von Gruppenchats in Allo dürfte das Feature doch interessieren. Jeder Nutzer kann mit diesem eine Abstimmung starten, alle anderen Teilnehmer können Abstimmen und am Ende gibt der Bot das Ergebnis aus und berechnet den prozentualen Anteil der Antworten. Dies wäre dann der inzwischen dritte Chat-Bot von Allo, zuletzt gab es hier Lucky, mit welchem man GIFs suchen lassen kann.

Animierte Emojis soll es ebenso bald geben und zwar dann, wenn man seinen Text im Messenger schreibt. Das geschieht wenn man den Senden-Button gedrückt hält und nach oben bewegt. Mit der neuen Funktion sollen einige der gesendeten Emojis dann animiert werden. Wie genau das aussieht und sich in Verbindung mit System mit unterschiedlichen Emojis verhält, ist noch nicht bekannt.

Die Zeichen-Funktion von Allo bekommt schon bald zwei weitere Werkzeuge, mit denen auf dem Display gezeichnet werden kann: Das erste neue Werkzeug ist ein dünnerer Stift, mit dem sich feine Linien zeichnen und Handschrift imitieren lässt und das zweite ist ein Werkzeug zum Hervorheben von bestimmten Bereichen – vergleichbar mit einem Textmarker.

Keine der Funktionen ist bis jetzt freigeschaltet und dürfte – je nach Entwicklungsstand – im Laufe der nächsten Wochen serverseitig aktiviert werden.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment