Kommt auch von Nokia ein Sprach-Assistent mit Namen Viki?

Nokia Zentrale in Espoo Nokia Zentrale in Espoo
Sprachassistenten sind große Mode, ihr Nutzen allerdings noch immer nicht offensichtlich. Nokia scheint jedoch auch daran zu arbeiten.

(09.01.2017, 10:30) Sprachassistenten kommen immer mehr in Mode - Siri seit 2011, Alexa seit 2014, Cortana seit 2015 und der Google Assistant seit 2016 sind die derzeitigen Angebote. Samsung hat nun für das Galaxy S8 einen Assistenten mit Namen Bixby in Vorbereitung. Aber auch Nokia soll an einem entsprechenden Angebot arbeiten.

Nokia soll in der EU eine Marke für einen persönlichen Assistenten mit Namen Viki angemeldet haben. Darauf deutet die Beschreibung in der Markenanmeldung hin, die da lautet: "software for the creation and monitoring of mobile and web assistants working with digital knowledge and combining all data sources into a single chat and voice-based interface.”

Eine andere Interpretation der Anmeldung will allerdings wissen, dass es sich dabei nicht um einen Sprachassistenten für Smartphones handelt, sondern um ein anderes Projekt von Nokia. Bei der eben zu Ende gegangenen CES 2017 sind eine ganze Reihe von Anwendungen oder Geräten basierend auf Amazons Assistenten Alexa gezeigt worden. Im Wall Street Journal schreibt Geoffry A. Fowler allerdings einen sehr kritischen Bericht darüber - natürliche Sprache sei es nicht wirklich, Alexa habe Probleme mit dem Hören und "Voice is great ... until it isn't." Er fasst seine Kritik in einem Zitat eines Besuchers zusammen: "Ich habe eine Frau und brauche nicht, dass auch alle meine Lampen mit mir sprechen." Scheint wohl eher ein Spielzeug für Männer zu sein.

Faktum ist jedenfalls, dass weder Apples Siri noch Microsofts Cortana oder irgend ein anderer Sprachassistent bisher einen bemerkbaren Vorteil für das erzeugende Unternehmen oder dessen Kunden gebracht haben.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle via

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment