Huawei soll auch an eigenem KI Assistenten arbeiten

Honor Magic mit digitalem Assistenten für China Honor Magic mit digitalem Assistenten für China
Die führenden Smartphone Hersteller wollen sich bei den Assistenten offenbar nicht auf Google verlassen. Samsung und Huawei aber auch Nokia arbeiten an eigenen Angeboten-

(17.02.2017, 08:30) Assistenten sind derzeit wieder einmal ein großes Thema, obwohl bisher noch nicht genau erkennbar ist, welchen Nutzen die User davon haben. Apple hat seit 2011 Siri, was immer wieder für schöne Demo Beispiele bei den Apple Events sorgt. Microsoft hat Cortana in Windows 10 integriert und macht es auch für andere wie etwa Android verfügbar. Google kam mit seinem Assistenten für die Pixel Phones und im Messenger Allo, sowie in seinem Home Gerät. Und von Amazon gibt es Alexa.

Samsung soll angeblich mit den beiden Galaxy S8 seinen Assistenten Bixby bringen. Aber nicht nur Samsung werkt an einem eigenen Assistenten, auch die Nummer 3 im Weltmarkt, Huawei, will nicht außen vor bleiben. Jetzt gibt es neue Berichte, laut denen auch Huawei an einem eigenen Assistenten für seine mobilen Endgeräte bastele. Allerdings soll jener digitale Begleiter wohl zunächst nur für den chinesischen Markt gedacht sein. Das hatte Huaweis CEO, Richard Yu, bereits auf der CES 2017 bestätigt und in einem Smartphone, nämlich dem Honor Magic wurde er bereits eingebaut.

In anderen Märkten wird Huawei sich laut Yu zunächst auf Partnerschaften fokussieren, etwa mit Amazon (Alexa) oder Google. Diese stehen in China nicht zur Verfügung, weshalb es Sinn macht zunächst für den chinesischen Markt einen eigenen Assistenten zu entwickeln.

Auch Nokia scheint an einem eigenen Assistenten zu werken. Kürzlich haben die Finnen in der EU den Namen Viki schützen lassen. Es wird vermutet,  dass dies Nokias eigener virtueller Assistent werden wird.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment