HTC stellt Business Programm HTCpro vor

Mobile Security Whitepaper zeigt HTC-Geschäftskunden auf, wie die Smartphones der Mitarbeiter sicher in Unternehmen integriert werden können.

 

(16.05.2012; 11:00) HTC, einer der weltweit führenden Hersteller und Designer von mobilen Innovationen, stellt heute HTCpro vor. Das Programm bietet mobile Lösungen für Unternehmen und ihre Mitarbeiter und stellt sicher, dass HTCs umfassendes Produktportfolio Business-ready ist.

HTCpro wurde eigens dafür entwickelt, die Bedürfnisse von Geschäftskunden rund um den Globus zu erfüllen: Das Programm beinhaltet Sicherheits-, Management- und Produktivitäts-Features für alle HTC-Geräte, die IT-Managern dabei helfen sollen, mobile Endgeräte in den Arbeitsplatz einzubinden.

Zum Start des Programmes hat HTC das Whitepaper „Basic Principles for a Secure Mobile Computing Programm” veröffentlicht. Es beinhaltet einen Leitfaden für CIOs und IT-Abteilungen, um ein sicheres Mobile Computing-Netzwerk zu schaffen und zugleich den Wünschen ihrer Mitarbeiter nachzukommen, ein mobiles Gerät für ihr Geschäfts- und Privatleben zu verwenden.

Das Whitepaper stellt die Probleme und Risiken beim Mobile Computing heraus und liefert ein Regelwerk zur Programmerstellung, mit dem sich die Flexibilität der Mitarbeiter, die Geschäftsproduktivität und die Sicherheit steigern lassen.

„Die Grenze zwischen den Geräten für Endkonsumenten oder dem klassischen Geschäftsanwender verwischen immer mehr und stellen Unternehmen vor komplexe Herausforderungen“, sagt David Jaeger, Executive Director of Global Enterprise and Services bei HTC und Leiter des HTCpro-Programms. „Durch die wachsende Mobilität der Arbeitskräfte bieten Unternehmen jedweder Größe ihren Mitarbeitern heutzutage mobile Endgeräte für den Businesseinsatz an oder sind bereit, sie bei ihren persönlichen Smartphones zu unterstützen. HTCpro gewährleistet, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf ein HTC Smartphone einigen können, weil die Produktivitäts- und Compliance-Features sofort und unmittelbar zur Verfügung stehen.“

Mit dem HTCpro-Programm ist es HTC möglich, sein vollständiges Produktportfolio nahtlos und sicher geschäftstauglich zu machen – angefangen bei der persönlichen Produktivität bis hin zu anspruchsvollen Geschäftsanwendungen. Grund dafür ist die neue, einfache und intuitive HTC SenseTM 4 User Experience, die den User und dessen individuelle Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

Die neuen HTC Smartphones beinhalten integrierte Features für das Dokumentenmanagement, mit denen bekannte Dokument-Formate angeschaut und bearbeitet werden können. Zudem bieten die neuesten Geräte Erweiterungen bei E-Mail- und Kalender-Funktionen, beim Drucken über WLAN sowie beim Teilen von Content über das Internet. Wesentliche Ergänzungen in punkto Sicherheit wurden über das gesamte Produktportfolio hinweg vorgenommen.

HTCpro-Features liefern Verschlüsselung von austauschbaren und On-Board-Daten durch den Einsatz des Advanced Encryption Standard (AES). Außerdem unterstützen sie zum Schutz von Übertragungsdaten das Virtual Private Network (VPN). Endkonsumenten können Sicherheitseinstellungen direkt auf ihrem Smartphone vornehmen, während IT-Managern eine Vielzahl von bekannten, zentralisierten Geräte-Management-Plattformen zur Verfügung steht.

Durch die bessere Unterstützung bei Management-Lizenzen auf unternehmenseigenen Messaging-Plattformen – wie Microsoft Exchange Server  – ist es möglich, sichere Passwortrichtlinien oder Sperrfunktionen zu implementieren, die Sicherheitsverletzungen verursachen können. Dazu zählen z.B. Text Messaging und Bluetooth. Unternehmen, die sensible Daten schützen müssen, können auch Richtlinien von Native Microsoft Exchange verwenden, um die Verschlüsselung des mobilen Gerätespeichers sowie beim Löschen der Daten im Falle eines Geräteverlusts durchzusetzen.

Beim HTCpro-Programm arbeitet eine Reihe von wichtigen Lösungsanbietern mit, um den vollen Funktionsumfang der HTC-Geräte in den Arbeitsplatz zu integrieren und zu erweitern. HTCpro arbeitet mit IBM zusammen, um die nahtlose Integration von IBM Lotus Suite of mobile Applications in die HTC-Geräte zu gewährleisten. Dank dieser Partnerschaft sollen zuverlässige und kosteneffiziente Unternehmenslösungen für Anwender von IBM Lotus weltweit bereitgestellt werden.

Für die Entwicklung von erweiterten Unternehmensmanagement-Lösungen hat das HTCpro-Team intensiv mit führenden Anbietern von mobilen Device Management-Lösungen (MDM) – wie zum Beispiel MobileIron, Airwatch, SOTI, Zenprise und 3LM – zusammengearbeitet. Gemeinsames Ziel ist es, markt- und branchenführende Business Mobility-Lösungen anzubieten und Unternehmen bei der Erfüllung ihrer Compliance- Anforderungen zu helfen.

„Von der Zusammenarbeit bei HTCpro mit führenden Anbietern wie Cisco, IBM und Polycom können Business-Anwender profitieren – vor allem durch die Branchenexpertise bei mobilen Features, die hinsichtlich ihrer Business-Anforderungen kritisch sind.“

HTC-Geräte werden für Polycom RealPresence Mobile aktiviert, eine sichere unternehmenstaugliche Lösung für Videokonferenzen auf dem mobilen Gerät. RealPresence Mobile macht Video-Collaboration auch außerhalb von Konferenzräumen möglich. HTC-User können sich einfach und bequem mit anderen standardbasierten Videosystemen wie zum Beispiel universellen Videoräumen, Gruppen- oder Desktopsystemen, Laptops, Tablets oder anderen Smartphones in HD-Qualität vernetzen.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment