Androids Marktanteil in den USA sinkt, Apple holt auf

Android kann den Marktanteil weltweit ausbauen. In den USA aber scheint der Google-Spross ins Straucheln zu kommen. Androids Marktanteil ging dort um 5 Prozent zurück. Apple hingegen konnte dazugewinnen.

 

(31.07.2012, 12:30) Apple kann vor allem am Heimmarkt enorm punkten. Weltweit kommt der bekannte Hersteller im zweiten Quartal 2012 auf knapp 17 Prozent Marktanteil. In den USA aber sind es für denselben Zeitraum gleich 33,2 Prozent.

 

Android ist in den USA aber trotz der Marktanteileinbußen im vergangenen Quartal immer noch die dominante Plattform. Apple kann sich freuen: So wie es mit Android am Heimmarkt abwärts geht, geht es für den Konzern aus Cupertino bergauf. Apple kam mit 7,9 Millionen verkauften iPhones nämlich auf einen Marktanteil von 33,2 Prozent. Im Vorjahresquartal waren es hingegen nur 23,2 Prozent.

 

Bei Android hingegen sind die Smartphone-Verkäufe in den USA um 5,4 Prozent auf knapp 24 Millionen Geräte gesunken. Android kommt damit aber immer noch auf einen Marktanteil von 56,3 Prozent. Dennoch ein Rückgang zu den 60,6 Prozent im Vorjahresquartal.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment