Android Verteilung im November 2016: Nougat sprießt als zarte Pflanze

Android 7.0 Nougat zeigt sich in der Android Verteilung Android 7.0 Nougat zeigt sich in der Android Verteilung
Die Reihung lautet noch immer Lollipop vor KitKat und Marshmallow kommt auf Platz 3. Nougat zeigt sich nun deutlich.

(09.11.2016, 10:00) Wir wissen schon lange, dass es neue Versionen von Android schwer haben mehr Anteile zu bekommen. Und alte Versionen leben ziemlich lange. Der Grund dafür ist hauptsächlich, dass es einen großen Anteil und Phones in den mittleren bis untersten Preissegmenten gibt. Diese erhalten keine Software Updates und sie bleiben auch relativ lange in Verwendung.

Nun denn, Nougat kommt auf 0,3 Prozent. Gegen Ende August hat Google Android 7.0 freigegeben und es läuft bisher nur auf den Nexus Geräten sowie auf dem LG V20, sowie in einigen Preview Versionen. Und Version 7.1 gibt es zwei Wochen für die Nexus Geräte und Googles neue Pixel Phones.

Android Verteilung im November 2016

Android 6.0 Marshmallow erreicht nun bereits 24,0 Prozent und hat in den vergangenen Monaten doch deutlich zugelegt. Mittlerweile haben alle Flaggschiff Smartphones des Vorjahres das Update erhalten und neue Smartphones sind nun schon durchwegs damit ausgestattet.

Dennoch ist noch immer die Lollipop Generation aus dem Jahr 2014 mit den Versionen 5.0 und 5.1 mit in Summe 34,1 Prozent am weitesten verbreitet. Auch Android 4.4 KitKat liegt mit 25,2 Prozent noch immer knapp vor der Version 6.0.

Die Jelly Bean Versionen 4.1, 4.2 und 4.3 kommen zusammen noch auf 13,7 Prozent. Die noch älteren Versionen wollen nicht verschwinden haben aber mit Prozentsätzen von 1,3 bis 0,1 kaum noch Bedeutung.

Spannend wird es ab Dezember und Jänner, denn da werden die großen Hersteller beginnen Updates für ihre aktuellen Flaggschiffe zu verteilen. Mit einer größeren Zahl neuer Smartphones, die von Beginn an mit Android Nougat ausgestattet sein werden, ist allerdings erst ab März oder April 2017 zu rechnen. Diese neuen Geräte werden erst beim Mobile World Congress in Barcelona ab dem 27. Februar vorgestellt werden.

Die Daten sind wie immer in der ersten Woche des Monats erhoben worden. Erfasst werden Geräte, die sich im Google Play Store angemeldet haben.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment