Android Verteilung im Jänner 2017: Froyo stirbt, Lollipop noch immer meist verbreitet

Marshmallow verzeichnet stärkstes Wachstum Marshmallow verzeichnet stärkstes Wachstum
Lollipop ist zwar die häufigste Versionsgruppe, nach dem für die Entwickler wichtigen API Level ist aber Marshmallow nun deutlich vorne.

(11.01.2017, 08:00) Google hat wieder die Zahlen veröffentlicht über die Anteile, die die einzelnen Android Versionen haben. Und endlich ist die mittlerweile fast 8 Jahre alte Version 2.2 Froyo aus dem Mai 2010 aus dem Chart verschwunden. Gelistet wird nur wer auf mindestens 0,1% Anteil kommt und Froyo ist nun unter diesen Wert gefallen.

Android Verteilung im Jänner 2017

Aber es gibt noch immer einiges an Uraltem was sich hält, nämlich Gingerbread mit 1,0% und Ice Cream Sandwich mit 1,1%. Letzteres läuft auch in meinem privatem Umfeld nämlich auf Samsungs erstem 10,1 Zoll Galaxy Tab 10.1. Dieses erhielt als letztes Update Android 4.0.4 und daran gibt es noch immer nichts auszusetzen. Allerdings ist auch hier und bei Gingerbread eine geringfügige Abnahme von 1,2% im Dezember zu konstatieren.

Android Lollipop in den Versionen 5.0 und 5.1 ist aber noch immer die Nummer 1 mit zusammen 33,4%, gefolgt von Marshmallow mit 29,6% und Kitkat mit 22,6%.  Marshmallow hat allerdings gegenüber dem Vormonat deutlich um 3,3 Prozentpunkte zugelegt, während Lollipop leicht um 0,7 und KitKat etwas mehr um 1,4 Punkte verloren haben.

Lollipop zerfällt allerdings in zwei Versionen mit unterschiedlichen API Level, was für die Entwicklung von Apps von Bedeutung ist. Geht man nach dem API-Level, so hat Marshmallow mit Level 23 nun seine im Dezember erreichte Führungsposition deutlich ausbauen können.

Und wie sieht es mit der aktuellen Version Nougat aus, die immerhin schon seit Sommer 2016 offiziell releast ist? Ein Wachstum von 0,4 auf 0,7% ist noch immer sehr mager. Erstmals scheint auch bereits Version 7.1 mit 0,2% auf. Die Anteile sind enttäuschend, obwohl schon die meisten großen Hersteller Nougat für mindestens eines ihrer Flaggschiff Smartphones verfügbar gemacht haben. Richtig in die Gänge kommen wird Nougat wohl erst mit dem Verkaufsstart der neuen Top Smartphones, die beim Mobile World Congress Ende Februar vorgestellt werden.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment