Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple
Bloomberg: Apple will Shazam in iOS 8 integrieren   Asus will in Q2 2014 eine Million ZenFone-Modelle ausliefern   Sieben neue Indie-Games zum selbstgewählten Preis im Humble Weekly Sale   OnePlus One wird zum Launch nur über Einladungen erhältlich sein   Türkei schließt diverse Twitter-Accounts, zensiert Tweets

Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple

 

Seit knapp einem Jahr hat der Nachfolger von Steve Jobs den Posten des CEOs bei Apple inne und war der weltweit am besten verdienende Geschäftsführer. Sein Führungsstil lässt sich mit dem von Steve Jobs in keiner Weise vergleichen und dennoch ist der Erfolg des Unternehmens ungebremst.

 

(25.05.2012; 15:00) Vor über einem halben Jahr erlag Steve Jobs seinem Krebsleiden. Bis heute ist er das Gesicht zu Apple. Doch schon lange bevor er aufgrund seiner Krankheit aus dem Konzern ausstieg, bereitete er seinen Nachfolger auf die Arbeit vor und das mit Erfolg.

Tim Cook übernahm bereits im Sommer 2011 den Posten des CEOs und seitdem erreichte der Marktwert des Unternehmens ungeahnte Höhen. Derzeit, im Moment sind die Aktien nicht auf ihrem absoluten Höchststand, aber dennoch ist Apple das höchstdotierte Unternehmen der Welt. Aber auch das Image des in Cupertino ansässigen Konzerns hat sich gewandelt.

Steve Jobs führte bei Apple ein strenges Regiment und manche bezeichneten seinen Führungsstil auch mit dem einer eisernen Faust. Er war nicht der Chef mit der Schulter zum Anlehnen, denn das konnte Apple zum damaligen Zeitpunkt auch nicht brauchen. Steve Jobs schaffte es das Unternehmen wieder nach vorne zu bringen und vor allem auf Erfolgslinie.

Unter Tim Cook scheint es, dass sich die Türen zu der verschlossenen technischen „Schokoladefabrik“ ein wenig öffnen und man auch ein wenig mehr den Kontakt zu seinen Kunden sucht. Vor allem auch die Haltung von Tim Cook gegenüber den Vorwürfen zu den Arbeitsbedingungen bei Apples wichtigstem Zulieferer Foxconn brachten ihm in der Branche viel Zuspruch. Ein bodenständiger und vor allem auch ein ständig lächelnder CEO scheint genau das zu sein, was Apple nach dem Verlust von Steve Jobs brauchte. Optimismus und Konsequenz statt Resignation und Angst ruderlos in die selbe Situation wie in den 90ern zu rutschen.

Mit dem neuen CEO kamen auch grundlegende Änderungen im Geschäftsgebaren des Unternehmens, denn Tim Cook nimmt sich auch die Zeit, um den Aktionären zuzuhören und setzte alles daran, nach vielen Jahren endlich auch wieder Dividenden auszuschütten.

Aber auch die Mitarbeiter fühlen sich unter der Leitung von Tim Cook wohl. Steve Jobs galt als über die Maßen detailverliebt und einige Angestellte sind sich sicher, dass er mit der derzeitigen Funktionsweise von Siri mit Garantie nicht zufrieden wäre und diese auch so nie auf den Markt gekommen wäre.

Dennoch sind sich alle sicher, dass der von Tim Cook eingeschlagene Weg der Richtige ist und vertrauen auf die Entscheidungen des CEOs.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Amazon Schnäppchen des Tages - BlackBerry Q10 Smartphone, Acer 24 Zoll Monitor und mehr   EA: Oster-Updates für Real Racing 3: Open Wheelers und Die Simpsons Springfield   Samsung stellt Speicherkarten in frischem Design und mit 5-fachem Schutz vor   Android Google Kalender mit verbesserten Ortsvorschlägen und Integration von Videoanrufen per Hangouts   EA Sports Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 ab heute im Handel
Amazon Schnäppchen des Tages - BlackBerry Q10 Smartphone, Acer 24 Zoll Monitor und mehr   Project Ara: Google ruft Modul-Entwickler-Wettbewerb aus   Google Camera ist ab sofort im Play Store erhältlich   LG G3: neuer Leak bestätigt QHD-Display, Design, Polykarbonat-Gehäuse   Amazon und Samsung präsentieren Kindle Store für Samsung-Geräte

Suchbegriffe: Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple


 
Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple
Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple Tim Cook sorgt für frischen Wind bei Apple
Apples Ergebnisse Q2 2012: 35 Millionen iPhones und 11,8 Millionen verkaufte iPads
News
Apples Ergebnisse Q2 2012: 35 Millionen iPhones und 11,8 Millionen verkaufte iPads
Partner
LGG3
LGG3
LGG3
LGG3
LGG3
LGG3
LGG3
LGG3
Google Suche
Weitere Artikel