Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Smartphones und Tablets machen PCs irrelevant - unfaire aber relevante Vergleiche   Amazon Oster Schnäppchen - nette Accessoires   Nike stellt Wearable-Entwicklung ein, Aus für Fuelband?   Baldur's Gate Enhanced Edition landet auf Android   HTC holt Samsung-Marketingexperten an Bord

Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab

 

Google plant in naher Zukunft, Seiten die zu sehr an Suchmaschinen ausgerichtet sind, in der Ergebnisliste weiter hinten anzuführen.

 

(19. 03. 2012; 13:00) Matt Cutts, Leiter von Googles Webspam-Team, deutete auf der SXSW-Konferenz an, Änderungen in der Suchtechnik vorzunehmen, welche bereits in den nächsten Wochen, beziehungsweise einigen Monaten aktiviert werden könnten. Damit soll verhindert werden, dass Seiten die zu sehr an die Parameter einer Suchmaschine angepasst sind, als Top-Ergebnisse angezeigt werden.

Cutts betont, dass bei diesem neuartigen Verfahren nicht auf eine generelle Ablehnung gegen SEO, Search Engine Optimization, zu schließen sei, denn in vielen Fällen seien derartige Verfahren sinnvoll. Einerseits um die Webseiten besser durchsuchbar zu machen und andererseits um sie Benutzern leichter zugänglich und benutzbar zu präsentieren.

Zum Einsatz soll hier ein adaptierter GoogleBot zum Einsatz kommen, welche der hauseigene Webcrawler ist. Dadurch werden neue und aktualisierte Seiten ermittelt, damit sie dem Google-Index hinzugefügt werden. Dieser wird nach Angaben von Matt Cuts intelligenter. In Zukunft soll dieser darauf auch programmiert sein, Seiten zu prüfen die zu viele Schlüsselwörter aufweisen.

Google möchte für Webseiten in gewisser Weise eine Chancengleichheit schaffen, damit Seiten mit guten Inhalten nicht von jenen überoptimierten verdrängt werden. Das Team rund um Matt Cutts ist sehr darum bemüht, in den nächsten Wochen den neu programmierten GoogleBot zum Einsatz zu bringen.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Runtastic und Universal Music präsentieren Workout-Musik   Bloomberg: Apple will Shazam in iOS 8 integrieren   Asus will in Q2 2014 eine Million ZenFone-Modelle ausliefern   Sieben neue Indie-Games zum selbstgewählten Preis im Humble Weekly Sale   OnePlus One wird zum Launch nur über Einladungen erhältlich sein
Runtastic und Universal Music präsentieren Workout-Musik   EA: Oster-Updates für Real Racing 3: Open Wheelers und Die Simpsons Springfield   Samsung stellt Speicherkarten in frischem Design und mit 5-fachem Schutz vor   Android Google Kalender mit verbesserten Ortsvorschlägen und Integration von Videoanrufen per Hangouts   EA Sports Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 ab heute im Handel

Suchbegriffe: Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab


 
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herabGoogle stuft künftig überoptimierte Seiten herabGoogle stuft künftig überoptimierte Seiten herab Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
News
Dossier
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Partner
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Sicher im Web: Google lanciert Informationsseite «Gut zu wissen» in Österreich
Google Suche
Weitere Artikel