Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login
Android-Design-Chief erklärt: Mobil ist tot   Google-Patent für Kontaktlinse mit integrierter Kamera   Sklavando zweiter Akt: Zalando erstattet Anzeige gegen RTL-Journalistin - Caro Lobig reicht indes Klage bei Gericht ein   Windows Phone 8.1 Preview im Test - kleine aber willkommene Verbesserungen   Google Project Ara: Release-Datum und Beispiel-Designs für das modulare Smartphone

Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login

 
(c)Google Watch Blog
 

Mit dem Pilotprojekt „Gnubby“ sucht Google nach alternative Möglichkeiten zur Verifizierung von User-Accounts und Zugriffsberechtigungen auf mobile Geräte. Thema sind momentan physikalische Alternativen.

 

(19.01.2012, 14:30) Google sucht nach alternativen Login-Möglichkeiten abseits vom klassischen Passwort. Laut dem US-Magazin Wired bastelt das Google-Sicherheitsteam neuerdings an mehreren Lösungen zur Account-Verifizierung, darunter auch physikalische Möglichkeiten.

Ende des Monats soll Google Wired zufolge bereits seine Lösungen veröffentlichen. Ein Lösungsansatz zum Login ist ein kleiner USB-Stick genannt YubiKey der zur Autorisierung angeschlossen wird und über eine modifizierte Google-Chrome-Version ausgelesen wird. Im Besitz dieses Schlüssels bräuchte ein User keine Passwörter mehr für alle seine Geräte.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Ring der wie herkömmlicher Schmuck am Finger getragen wird und ein Gerät per antippen aktivieren oder die Identifizierung ermöglichen kann. Vor allem für Smartphones und andere mobile Geräte ist eine derartige Lösung gedacht.

Google hat sich für die Software entschlossen, ein offenes Protokoll zu verwenden, um die Weiterentwicklung zu begünstigen. Einzige Voraussetzung soll die Unterstützung des Browsers sein, anfangs wird diese nur durch Chrome gegeben sein.

Das Problem mit der Passwortsicherheit steht außer Frage, auch Googles bereits verbessertes doppeltes Login ist noch lange nicht sicher genug. Eine physikalische Login-Lösung hat wiederum den Nachteil, dass ein USB-Stick oder Ring einfach verloren gehen und somit jedem Fremden Zugang zu Accounts erlauben kann.

Wir dürfen gespannt sein wie Google seine „Gnubby“-Lösungen vorstellt und argumentiert.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: Wired, GoogleWatchBlog

 

( )
Fotos: (c)Google Watch Blog
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Bericht: Google Play erzielt mehr Downloads, App Store mehr Umsatz   Samsungs Pläne für 2014: Tizen-Smartphones in Q2, Wearable mit Android und Note 4 in neuem Design   Gaming-Messen 2014: Game City Wien und gamescom Köln   Gear 2, Gear Fit und Gear Neo: Samsung veröffentlicht Liste mit kompatiblen Devices   Yahoo Q1 2014: Gewinneinbruch um 84 Prozent, trotzdem erfreuliches Quartal
Bericht: Google Play erzielt mehr Downloads, App Store mehr Umsatz   Google, Apple, Microsoft & Co. unterzeichnen Vereinbarung: Neue Schutzfunktion soll Smartphone-Diebstahl stoppen   Samsung Galaxy S5 im Schusstest [Video]   Twitter: Verhandlungen mit türkischer Regierung, einige Nutzerkonten werden geschlossen   iPhone 6: Video zeigt Mock-up mit abgerundeten Ecken und größerem Screen

Suchbegriffe: Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login


 
Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-LoginGoogle plant Ring und USB-Stick statt Passwort-LoginGoogle plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login
Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login Google plant Ring und USB-Stick statt Passwort-Login
Domain-Zensur in China
News
Dossier
Domain-Zensur in China
Partner
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
OnePlusOne
Google Suche
Weitere Artikel