Google Chrome für iPhone und iPad
LG G2 Mini im Redaktionstest: solides 4,7 Zoll Device mit Schwächen   Facebook Q1 2014: Gewinnsteigerungen in allen Bereichen und Anstieg der täglich aktiven Nutzer   Samsung Galaxy S5 Luxus-Edition kommt im Mai   2018: 1 Milliarde Smartphones im Billig-Segment erwartet   Nintendo Mario Kart 8 kommt Ende Mai mit Special-Edition-Hardware

Google Chrome für iPhone und iPad

 

Auf der I/O Konferenz hatte Google eine Überraschung parat. Der Google Chrome Browser auf Apples i-Geräten, als Alternative zu Safari.


(29.06.2012, 10:30) Auf der Google I/O gibt Brian Rakowski, Vize Präsident der Chrome Abteilung bei Google, bekannt, dass Chrome ab sofort auch für iPhone und iPad erhältlich sein wird. Laut The Verge, hat die App bereits die Spitze der iTunes-Charts erklommen.

Trotz der Ankündigung, dass Chrome auf iPhone und iPad genauso schnell sein würde, wie auf Laptop und Desktop, büßt der Browser im Vergleich mit Safari, aufgrund von Apples Einschränkungen auf iOS, eine Spur seiner Geschwindigkeit ein.

Eine interessante Funktion ist jedoch die nahtlose Synchronisation von Browser-Inhalten quer über alle Geräte. Im Google Chrome Blog heißt es: „Starting today, Chrome is also available for your iPhone and iPad. That means you can enjoy the same speedy and simple Chrome experience across your devices. Also, by signing in to Chrome, you can easily move from your desktop, laptop, smartphone and tablet and have all of your stuff with you.”

Vorraussetzung für alle Funktionen ist, dass man den Chrome-Browser als eingeloggter User bedient und Google seine gesamte Such- und Browsing-History protokollieren lässt. Sofern man Chrome die Erlaubnis dafür erteilt, können auch Login-Daten mitgenommen werden.

Meldet man sich in Chrome mit seinem Google-Konto an, kann man seine geöffneten Tabs also auch auf andere Geräte mitnehmen. Liest man sich beispielsweise einen Artikel auf dem Rechner zu Hause durch, kann er später am Smartphone Chrome gestartet werden. Dank Googles Online-Diensten wird gespeichert, welche Seite man dafür aufgerufen hat, das heißt es wird exakt die Selbe Seite gestartet, auf der man zuletzt war. So können eingeloggt Nutzer auf allen ihren Geräten einen Browser im gleichen Zustand vorfinden.

Die iPhone Steuerung unterscheidet sich etwas von der iPad Steuerung. Auf dem iPad ähnelt der Browser dank seiner Tab-Anordnung stärker an die Desktop-Version.

Auf dem iPhone werden die Tabs untereinander angeordnet und man sieht Titel und ein Bild der Seite. Mit der Fingertaste kann man Tabs schließen, indem man sie vom Bildschirm wischt. Um zwischen den Tabs zu wechseln, fährt man von den Seiten in den Bildschirm hinein.

Der Chrome-Browser ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

via

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Minecraft für PS4 und PS Vita kommt frühestens in Q2 2014   Google Street View jetzt mit Zeitreise-Feature   Samsung Galaxy Beam 2 landet bei China Mobile   Google Game Ingress mit neuen Spiel-Elementen und neuen Levels - Benzinverbauch steigt   Gear App Challenge: Samsung lockt Entwickler mit 1,25 Millionen US-Dollar
Minecraft für PS4 und PS Vita kommt frühestens in Q2 2014   ProSiebenSat.1 startet Anti-Adblock Kampagne mit Stromberg   Apple-Gerücht zum iPhone 6: abgerundete Kanten, gebogene Display-Ränder   Motorola: pures Android bleibt weiterhin Strategie - Übernahme durch Lenovo ändert das nicht   Analyse: Galaxy S5 vs. iPhone 5S - Welches Smartphone konnte sich zum Launch Weekend besser verkaufen?

Suchbegriffe: Google Chrome für iPhone und iPad


 
Google Chrome für iPhone und iPadGoogle Chrome für iPhone und iPadGoogle Chrome für iPhone und iPad Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Google Chrome für iPhone und iPad
Google Chrome für iPhone und iPad Google Chrome für iPhone und iPad
Windows XP: Microsoft senkt Preise für Support-Verlängerung um 95 Prozent
News
Test-Apps
Windows XP: Microsoft senkt Preise für Support-Verlängerung um 95 Prozent
Partner
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Nexus 8 wird angeblich von HTC produziert und kommt im dritten Quartal auf den Markt
Google Suche
Weitere Artikel