Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund
Android-Design-Chief erklärt: Mobil ist tot   Google-Patent für Kontaktlinse mit integrierter Kamera   Sklavando zweiter Akt: Zalando erstattet Anzeige gegen RTL-Journalistin - Caro Lobig reicht indes Klage bei Gericht ein   Windows Phone 8.1 Preview im Test - kleine aber willkommene Verbesserungen   Google Project Ara: Release-Datum und Beispiel-Designs für das modulare Smartphone

Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund

 
 

In seiner heutigen Antrittsrede erklärte der neue Samsung-CEO Kwohn Oh-hyun vor allem die Verbesserungen im Bereich Software und User Interface im Vordergrund. Der Hersteller befürchtet vor allem, dass Google künftig für Android Lizenzgebühren verlangen könnte.

 

(18.6.2012; 14:00) Für Samsung läuft im Moment alles wie am Schnürchen, denn nicht nur, dass es im letzten Quartal die Vormachtstellung von Nokia am Handy-Markt beendet hat und somit seitdem als Marktführer in diesem Bereich gilt, so kann Samsung auch in der Tablet- und vor allem in der Smartphone-Sparte große Erfolge für sich verbuchen.

Das Unternehmen gab erst kürzlich einen Führungswechsel auf oberster Ebene bekannt. Der langjährige CEO von Samsung Choi Gee-sung übernahm vor kurzem die Verantwortung der Konzernstrategie der gesamten Samsung-Gruppe. Kwohn Oh-hyun, neuer CEO bei Samsung, war in den letzten Jahren vor allem für den Chip-Markt zuständig und baute den Marktanteil auf über 50 Prozent aus.

Der neue Kwohn Oh-hyan startet auch motiviert in seine neue Aufgabe und kündigte heute bei seiner Antrittsrede an, dass das Unternehmen in den nächsten Monaten sich vor allem in Sachen Softwarekompetenz ordentlich zulegen muss, um seine Führungsposition halten zu können. Verbesserungspotenzial sieht er vor allem im Bereich Software, auch wenn man hier in den vergangenen Monaten ordentlich nachbessern konnte, dass vor allem damit bestätigt wird, dass man Apple als größten Smartphone-Anbieter überholen konnte. Auch das Design ist dem neuen Samsung CEO ein großes Anliegen.

Mit dem eigenen Betriebssystem Bada ist man letztendlich gescheitert, weswegen man damals entschied auf das Google-Betriebssystem umzusteigen und der Erfolg zeigt, dass diese Entscheidung goldrichtig war. Dennoch gilt für Kwohn Oh-hyun als oberste Priorität sich in den kommenden Monaten auf Software und User Interface zu fokussieren. Was aber hier genau geplant ist, wurde von Kwohn Oh-hyun nicht genauer ausgeführt.

Das Unternehmen fürchtet, dass Google sein Betriebssystem künftig nur mehr gegen Lizenzen anbieten könnte, weswegen man dabei ist die eigenen Entwicklungen voran zu bringen.

Man kann davon ausgehen, dass man sich nicht nur auf Android konzentrieren wird, denn auch Tizen spielt bei Samsung eine große Rolle. Immerhin soll bereits in der zweiten Hälfte dieses Jahres ein Smartphone mit dem Linux-Betriebssystem auf den Markt kommen.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Bericht: Google Play erzielt mehr Downloads, App Store mehr Umsatz   Samsungs Pläne für 2014: Tizen-Smartphones in Q2, Wearable mit Android und Note 4 in neuem Design   Gaming-Messen 2014: Game City Wien und gamescom Köln   Gear 2, Gear Fit und Gear Neo: Samsung veröffentlicht Liste mit kompatiblen Devices   Yahoo Q1 2014: Gewinneinbruch um 84 Prozent, trotzdem erfreuliches Quartal
Bericht: Google Play erzielt mehr Downloads, App Store mehr Umsatz   Google, Apple, Microsoft & Co. unterzeichnen Vereinbarung: Neue Schutzfunktion soll Smartphone-Diebstahl stoppen   Samsung Galaxy S5 im Schusstest [Video]   Twitter: Verhandlungen mit türkischer Regierung, einige Nutzerkonten werden geschlossen   iPhone 6: Video zeigt Mock-up mit abgerundeten Ecken und größerem Screen

Suchbegriffe: Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund


 
Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im VordergrundFür neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im VordergrundFür neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund
Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund Für neuen CEO von Samsung steht Ausbau der Softwarekompetenz im Vordergrund
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
News
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Partner
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Notebook Verkäufe sollen im Q1 wieder um bis zu 20% zurückgehen
Google Suche
Weitere Artikel