Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung
EA Sports Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 ab heute im Handel   Asus K012 Fonepad: 7-Zoll-Tablet mit 3G-Features im Einsteiger-Segment   Project Ara: Google ruft Modul-Entwickler-Wettbewerb aus   Google Camera ist ab sofort im Play Store erhältlich   LG G3: neuer Leak bestätigt QHD-Display, Design, Polykarbonat-Gehäuse

Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung

 

Florian Wallner übernimmt zusätzlich die die Verantwortung für Brightpoint in Österreich und erweitert das Angebotsportfolio im Mobility Segment.

 

(18.01.2013, 14:55) Florian Wallner, langjähriger Senior Managing Director von Ingram Micro Österreich, übernimmt im Zuge der fortschreitenden Integration ab 1. März 2013 auch die Verantwortung über die BrightPoint Austria GmbH. Der weltweit tätige TK-Distributor BrightPoint wurde im Juli 2012 von Ingram Micro für ca. 840 Mio. US Dollar übernommen und erweitert das Mobility Portfolio des weltweit größten ITK-Distributors.

Florian Wallner folgt in dieser Funktion Thomas Maurer, der als Cluster Vice President CEE & Alps bei BrightPoint nun ab 1. März 2013 als Senior Managing Director von INGRAM MICRO in der Schweiz fungiert und dort auch das Business von BrightPoint verantwortet. Zu dieser Umstrukturierung kam es aufgrund des Entschlusses von Joe Feierabend, Senior Managing Director Ingram Micro Schweiz, in den wohlverdienten Ruhestand zu treten. Thorsten Bischof, Cluster Vice President Germany & Benelux bei BrightPoint, wird weiterhin das deutsche BrightPoint Business verantworten und zusätzlich diese Aufgabe ab 1. März 2013 auch für die Slowakei und Polen von Thomas Maurer übernehmen.

Die Aquisition von BrightPoint untermauert das Engagement von Ingram Micro, gezielt auf das wachstumsstarke Mobility-Segment zu fokussieren. Florian Wallner sieht hier viele Synergien: "Interessierte IT Fachhandelspartner können nun zusätzlich die Produkte von einer wachsenden Bandbreite an Hardware-Herstellern bei Ingram Micro bestellen.“ Die Palette wurde neben RIM Blackberry nochmals erweitert und reicht von Nokia Smartphones mit Windows 8 bis hin zum vollständigen HTC Mobile Portfolio für Android und Windows Phone, ebenso wie LG, Samsung und Sony.

"BrightPoint ist außerdem eine ideale Ergänzung, da besonders im Geschäft mit mobilen Endgeräten in hohem Grad auf Individualisierung Wert gelegt wird und wie bei Ingram Micro neben einer perfekten Logistik viele weitere Dienstleistungen den Erfolg ausmachen“, betont Florian Wallner. Den boomenden Markt der mobilen Endgeräte samt Zubehör bedient BrightPoint als spezialisierter Anbieter mit Services wie Supply Chain Management u.a. mit individualisiertem Customizing, Konfektionierung und Reparatur- und RMA-Abwicklung. Netzanbieter beispielsweise erhalten Produktbrandings wie Geräteprogrammierung vom SIM-Lock über Klingeltöne bis hin zu kundenspezifischer Software und Begrüßungstexten.

"Der intensive Austausch auf Managementebene zwischen Ingram Micro und BrightPoint in den letzten Monaten hat uns gezeigt, dass wir in der weiteren Gestaltung der Integration an einem Strang ziehen. Mit der nun erfolgten Neustrukturierung der Kompetenzen erzielen wir für alle Seiten das bestmögliche Ergebnis, um für wachsenden Erfolg in den beteiligten Märkten zu sorgen“, so Florian Wallner.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Amazon und Samsung präsentieren Kindle Store für Samsung-Geräte   Kostenloser Nintendo DS Emulator bringt alte Klassiker für iPhone und iPad   Lumia 2520 Kunden aufgepasst - Finger weg von Nokias AC-300 Ladegerät   Flappy Bird HD Adventure - PC Version ab sofort bei Saturn Deutschland erhältlich   Sony erreicht Marke von 7 Millionen verkauften PlayStation 4
Amazon und Samsung präsentieren Kindle Store für Samsung-Geräte   Google Glass - vom Prototyp zum fertigen Produkt [Video]   Sony: Update auf Android 4.4.2 für Xperia-Geräte wird ab Mai ausgerollt   Windows XP: Microsoft senkt Preise für Support-Verlängerung um 95 Prozent   Nokias indische Fabrik in Chennai muss voraussichtlich aus dem Übernahme-Deal ausgegliedert werden

Suchbegriffe: Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung


 
Florian Wallner übernimmt weitere GeschäftsführungFlorian Wallner übernimmt weitere GeschäftsführungFlorian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung
Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung Florian Wallner übernimmt weitere Geschäftsführung
Partner
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Lizenzen für Windows RT kosten Hersteller 85 US-Dollar pro Gerät
Google Suche
Weitere Artikel