Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone
Samsung erklärt Display-Features des Galaxy S5   Update für Windows 8.1 mit Startmenü kommt im August   iPhone 6S und iPhone 6C - neue Konzepte von Martin Hajek   Flappy 48: Würdiger Flappy-Bird-Ersatz mit Zahlen und Würfelketten   Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte

Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone

 
 

Ein Sturm der Entrüstung über Google ist am Wochenende losgebrochen. Es geht aber genau genommen um nichts, denn es wird die Verfügbarmachung von etwas gefordert, was auf Smartphones schlicht und einfach defacto unbenutzbar ist. Abgeshen davon funktioniert es für die UK Seite, sowie für die .AT Seite.

 

(06.01.2013, 10:50) Am Freitag tauchte erstmals das Problem auf, dass Google Maps auf einem Windows Phone nicht in den Internet Explorer geladen werden kann, sondern dass man auf die Google Hauptseite, also zur Eingabe eines Suchbegriffs weitergeleitet wurde. Relativ rasch setzten sich alle Tech Medien auf die Sache und in vielen Kommentaren gaben User ihrer Frustration darüber Ausdruck.

Google, von Medien um eine Erklärung angegangen, gab bekannt, dass man mit Maps nur Browser unterstütze, die die WebKit Rendering Machine nutzen. Der Internet Explorer verwendet aber die Trident Rendering Engine, für die die Desktop Version von Maps nicht optimiert sei.

Weiter von den Medien belagert, änderte Google dann sein Statement dahingehend, dass man Maps wieder für den IE in Windows Phone freischalten werde, da dank der verbesserten Version nun die Karte in der Desktop Version wieder nutzbar sei.

Hier sind aber offenbar vor allem in den Kommentaren, als auch von Google Unwahrheiten verzapft worden, wie der sehr erfahrene Tech Blogger Danny Sullivan von Search Engine Land aufdeckt und wovon man sich ganz leicht selbst überzeugen kann.

Erstens ist Google Maps keineswegs komplett für Windows Phone blockiert, denn die Eingabe von maps.google.co.uk zeigt die Karte an, so der Internet Explorer auf 'Desktopversion' eingestellt worden ist. Das gleiche gilt auch für maps.google.at, nicht aber für maps.google.de. Das habe ich sowohl am HTC 8X, a, Samsung ATIV S als auch am Lumia 920 nachvollziehen können und Screenshots hier und hier gepostet. Hier nochmals der vom ATIV S.

Die Erklärung von Google wie und wann die Umleitung erfolgt kann also zumindest nicht zur Gänze stichhaltig sein.

Zweitens wird offenbar schon länger die Desktop Version der Karte nicht in Windows Phone angezeigt, nur ist das bisher niemand aufgefallen. Sullivan verweist darauf, dass aus dem Wortlaut der Kommentare zu entnehmen ist, dass es offenbar erst jetzt Nutzern bemerkt haben, nachdem sie die Artikel gelesen und es explizit ausprobiert haben.

IE unter Windows Phone wandelt im Gegensatz zu Browsern in anderen Betriebssystemen bei Suchergebnissen eine Adresse in einen Link um, der zu Bing Maps führt. Deshalb wurde bisher immer die Microsoft Karte geöffnet, ohne dass der User irgendetwas tun musste. Und das ist schon lange so und laut Sullivan gab es auch früher keinen Zugang aus Windows Phone zu Google Maps über den Browser.

Und jetzt berichten Medien von 'frustrierten Usern', die eben entdeckt haben, dass sie Google Maps nicht nutzen können, obwohl sie das vorher gar nie versucht hatten.

Aber auch das stimmt nicht ganz. Ich habe auf einem ATIV S in Google nach 'Heurige Bisamberg' gesucht, dann auf das Ergebnis 'Heuriger Friedberger' und habe dann folgendes erhalten:

 

Ein Tipp auf 'Seite direkt anzeigen' führt auf maps.google.at - und das im Internet Explorer unter Windows Phone 8 auf dem Samsung ATIV S mit Websiteeinstellung auf 'Desktopversion' gesetzt:

Wenn Google also blockiert, dann nicht vollständig und wenn der IE Adressen in Links umsetzt, dann offenbar nicht in der Google Seite mit den Suchergebnissen. Denn Google leitet brav auf die eigene Karte weiter. Und ich kann sogar die Route berechnen und anzeigen lassen:

Drittens ist die Benutzung der Desktop Version von Maps auf einem Mobile nahezu gänzlich sinnlos. Ich habe es auf dem Galaxy Note 2, einem der absolut schnellsten Smartphones am Markt, in drei verschiedenen Browsern ausprobiert: Chrome, dem Standard Browser und Dolphin. In allem drei erhält man die mobile Version von Maps, so man den Useragent nicht auf Desktop setzt.

Setze ich ihn aber auf Desktop erhalte ich sehr wohl die Desktop Version von Maps. Aber  - diese ist nahezu unbrauchbar. Die Steuerelemente sind für die Nutzung mit der Maus gedacht, mit dem Finger kaum unbenutzbar, wiewohl am Note 2 mit Hilfe des Stiftes aber schon. Und noch etwas: Die Performance ist ziemlich schlecht, so dass die Karte fast sinnlos wird.

Was bleibt also? Es gibt keine mobile Version von Maps für Windows Phone. Verständlich, wenn Google für das nur wenig verbreitete Betriebssystem eine solche nicht produzieren will und bei Suchergebnissen ohnehin automatisch ein Link zu Bing produziert wird.

Die Desktop Version von Maps ist auf allen Smartphones defacto nicht verwendbar.

Wie genau Google die Umleitung für Windows Phone setzt und warum die UK-Seite, die AT-Seite und Links aus der Suche wie der oben gezeigte zur AT-Seite funktionieren und die anderen nicht, wird sich wohl erst nach dem Wochenende klären lassen, sobald alle Wissenden wieder greifbar sind. Jedenfalls gibt es die Umleitung laut Sullivan schon seit längerer Zeit und es wurde nicht erst kürzlich eingerichtet. Es ist bloß niemand aufgefallen, da es niemand genutzt hat. Wozu also die Aufregung?

Die Aufregung ist jedoch nichts anderes als heiße Luft, denn auf Windows Phone steht die Microsoft/Nokia Karte zur Verfügung und die Desktop Version von Google Maps ist auf Smartphones nicht sinnvoll nutzbar.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Post-Google-Ära: Samsung soll angeblich diese offiziell angekündigt haben   Pantech:Snapdragon 805 zeigt sich in AnTuTu-Benchmark   Real Racing 3: Update bringt fehlerhafte Google Ads - Spieler und Werbetreibende verärgert   LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots   Samsungs hauseigene Apps werden kaum genutzt
Post-Google-Ära: Samsung soll angeblich diese offiziell angekündigt haben   Amazon Schnäppchen des Tages - Packard Bell 27 Zoll Monitor, Grundig Fernseher und mehr   Update für iPhone und iPad auf iOS 7.1.1 schließt Sicherheitslücken   WhatsApp: 500 Millionen regelmäßige Nutzer, täglich 700 Millionen verschickte Fotos   Samsung SM-T2558: 7-Zoll-Tablet im Smartphone-Look

Suchbegriffe: Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone


 
Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone
Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone Eigenartige Aufregung um die Verfügbarkeit von Google Maps auf Windows Phone
Wie Microsoft versucht, Google das Gesicht verlieren zu lassen
News
Dossier
Wie Microsoft versucht, Google das Gesicht verlieren zu lassen
Partner
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots
Google Suche
Weitere Artikel