Der Kampf der Taxi-Apps
Nike stellt Wearable-Entwicklung ein, Aus für Fuelband?   Baldur's Gate Enhanced Edition landet auf Android   HTC holt Samsung-Marketingexperten an Bord   Runtastic und Universal Music präsentieren Workout-Musik   Bloomberg: Apple will Shazam in iOS 8 integrieren

Der Kampf der Taxi-Apps

 

Es ist bequem und es geht vor allem schnell: das Bestellen eines Taxis mittels Smartphone-App. In Deutschland bekommt der weithin bekannte Service myTaxi aber nun gehörige Konkurrenz durch Taxi.de. Doch auch myTaxi arbeitet stetig daran seinen Service zu verbessern und ermöglicht nun das Bezahlen von Taxifahrten via Smartphone.

 

(18.7.2012; 17:30) Apps um Taxis zu bestellen werden immer beliebter. Das hat nun auch das Unternehmen Taxi.de erkannt, welches aus dem Projekt TaxiButton heraus entstanden ist. Somit ein neuer Konkurrent auf deutschen Straßen und dieser fordert vor allem die bekannte deutsche Taxi-App myTaxi heraus.

Wie auch bei myTaxi können Nutzer über die App problemlos ein Taxi zu ihrer Position bestellen. Anders aber als bei der Konkurrenz verlangt aber Taxi.de keine Vermittlungsgebühren von den Nutzern.

Die Finanzierung des Angebots soll vor allem durch Werbung getragen werden. Als zweites Standbein konzentriert man sich auf individuelle Applikationen für Taxiunternehmen.

“Mit Taxi.de erfüllen wir die Bedürfnisse der Taxiunternehmen und Kunden gleichermaßen“, sagte Ulf Bögeholz, Geschäftsführer vom Taxi.de-Betreiber Talex mobile solutions. “Durch das Wegfallen von Vermittlungsgebühren wird das deutsche Taxigewerbe entlastet und der Kunde greift auf ein noch größeres Netzwerk von Taxifahrern zu.”

Der Konkurrent myTaxi arbeitet in der Zwischenzeit weiter intensiv daran, dass Taxifahrten auch per Smartphone bezahlt werden können. Als iPhone-App ist dieses neue Feature auch seit kurzem bereits verfügbar.

Dafür muss lediglich eine Zahlungsart hinterlegt werden - VisaCard, MasterCard oder auch PayPal stehen hier dem Nutzer zur Auswahl. Der Fahrgast kann somit bargeldlos und kartenlos in ein Taxi einsteigen. Zudem kann der Kunde bei der Bezahlung via Smartphone auch entsprechendes Trinkgeld drauf zu buchen.

Mittels Pin-Eingabe wird dann die Fahrt bezahlt, wobei der Kunde nach erfolgreicher Transaktion eine Bestätigungsmail erhält. Das Unternehmen versichert, dass die Daten verschlüsselt verschickt werden.

Vor allem ist das Video zur neuen Funktion durchaus witzig und empfehlenswert anzusehen:

Welche App beziehungsweise welches Unternehmen sich schlussendlich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Asus will in Q2 2014 eine Million ZenFone-Modelle ausliefern   Sieben neue Indie-Games zum selbstgewählten Preis im Humble Weekly Sale   OnePlus One wird zum Launch nur über Einladungen erhältlich sein   Türkei schließt diverse Twitter-Accounts, zensiert Tweets   Amazon Schnäppchen des Tages - BlackBerry Q10 Smartphone, Acer 24 Zoll Monitor und mehr
Asus will in Q2 2014 eine Million ZenFone-Modelle ausliefern   Samsung stellt Speicherkarten in frischem Design und mit 5-fachem Schutz vor   Android Google Kalender mit verbesserten Ortsvorschlägen und Integration von Videoanrufen per Hangouts   EA Sports Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 ab heute im Handel   Asus K012 Fonepad: 7-Zoll-Tablet mit 3G-Features im Einsteiger-Segment

Suchbegriffe: Der Kampf der Taxi-Apps


 
Der Kampf der Taxi-AppsDer Kampf der Taxi-AppsDer Kampf der Taxi-Apps Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Der Kampf der Taxi-Apps
Der Kampf der Taxi-Apps Der Kampf der Taxi-Apps
Nokia: Here Maps landet auf allen Geräten mit Windows 8.1
News
Test-Apps
Nokia: Here Maps landet auf allen Geräten mit Windows 8.1
Partner
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Nokias Aktionäre fordern Änderung der Strategie und Alternativen zu Windows Phone
Google Suche
Weitere Artikel