Cloud-Services für KMU von A1
LG G2 Mini im Redaktionstest: solides 4,7 Zoll Device mit Schwächen   Facebook Q1 2014: Gewinnsteigerungen in allen Bereichen und Anstieg der täglich aktiven Nutzer   Samsung Galaxy S5 Luxus-Edition kommt im Mai   2018: 1 Milliarde Smartphones im Billig-Segment erwartet   Nintendo Mario Kart 8 kommt Ende Mai mit Special-Edition-Hardware

Cloud-Services für KMU von A1

 

Durch Cloud-Services soll eine spürbare Reduktion der IT-Ausgaben möglich werden, die auch für Klein- und Mittelbetriebe attraktiv ist. A1 verspricht höchste Datensicherheit und professionellen Service.

 

(22.6.2011, 14:30) Mit der A1 Austria Cloud wird A1 im Herbst eine auf Klein- und Mittelbetriebe zugeschnittene Cloud-Lösung präsentieren. Basis dieser Lösung ist die Microsoft Collaboration Suite, mit den aktuellsten Versionen von Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint und Microsoft Lync.

Neu ist die Entscheidung zur Erweiterung des Portfolios um Microsoft Office 365 des Technologiepartners Microsoft. Office 365 bringt die neuesten, in Microsoft Rechenzentren gehosteten Serverlösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit (Exchange Online, SharePoint Online und Lync Online) mit den Desktop-Applikationen von Microsoft Office 2010 zusammen und bietet eine All-in-one-Abonnement-Lösung. Damit bietet A1 seinen Kunden größtmögliche Flexibilität und Auswahl in der Nutzung cloudbasierter Dienste auf Basis modernster Microsoft Office Technologien.

Die Collaboration Services als Basis der A1 Austria Cloud beinhalten:

        Outlook Web App für Exchange Server 2010 - ein web-basierender Zugriff auf das Postfach

        Microsoft SharePoint 2010 - für einen sicheren internen und externen Austausch von Dokumenten und Informationen, sowie

        Microsoft Lync 2010 - als hochmoderne Kommunikationsplattform für Instant Messaging, Sprache und Video Conferencing

Für KMUs besonders vorteilhaft ist die Skalierbarkeit der Services bezüglich des Leistungsumfanges. Erweiterungen können auf einfache Weise selbständig vorgenommen werden. Zur Integration der Services in die Systemwelt von A1 wurde als strategische Partner Central Europe On-Demand gewählt.

Datensicherheit steht im Vordergrund

„Unseren Kunden ist Vertrauenswürdigkeit und Datensicherheit bei Cloud-Services am Wichtigsten. Durch die Integration von Office 365 in die A1 Austria Cloud bieten wir unseren Kunden das umfangreichste Cloudangebot in Österreich mit der größten Vielfalt an Services und garantieren die Speicherung der Daten in Österreich, können aber gleichzeitig hochstandardisierte Office-Services anbieten“, so Alexander Sperl, A1 Vorstandsdirektor und CCO.

In KMU war es bisher üblich, dass auf PC-Arbeitsplätzen und Servern lokale Versionen von Microsoft Office oder anderen Programmen liefen. Mit Cloud Services ist es möglich, die Programme je nach Bedarf als Dienst zu beziehen. Kunden zahlen nur für jene Lizenzen, die sie tatsächlich nutzen. Die Aktualisierung der Programme und die Einspielung von Sicherheitsupdates erfolgt zentral in der Cloud. Die IT-Abteilung der Kunden wird dadurch wesentlich entlastet und spart Kosten.

Zugriff auf Daten von überall

Die Programme und Services laufen auf einer zentralen Serverinfrastruktur; der Zugriff erfolgt bequem über Outlook, einen aktuellen Browser oder ein Smartphone wie Windows Phone 7 oder iPhone. Anwender können von jedem Ort aus arbeiten, auf Emails oder Kalenderinformationen zugreifen, online Meetings planen, abhalten oder die Zusammenarbeit einfacher gestalten.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Minecraft für PS4 und PS Vita kommt frühestens in Q2 2014   Google Street View jetzt mit Zeitreise-Feature   Samsung Galaxy Beam 2 landet bei China Mobile   Google Game Ingress mit neuen Spiel-Elementen und neuen Levels - Benzinverbauch steigt   Gear App Challenge: Samsung lockt Entwickler mit 1,25 Millionen US-Dollar
Minecraft für PS4 und PS Vita kommt frühestens in Q2 2014   ProSiebenSat.1 startet Anti-Adblock Kampagne mit Stromberg   Apple-Gerücht zum iPhone 6: abgerundete Kanten, gebogene Display-Ränder   Motorola: pures Android bleibt weiterhin Strategie - Übernahme durch Lenovo ändert das nicht   Analyse: Galaxy S5 vs. iPhone 5S - Welches Smartphone konnte sich zum Launch Weekend besser verkaufen?

Suchbegriffe: Cloud-Services für KMU von A1


 
Cloud-Services für KMU von A1Cloud-Services für KMU von A1Cloud-Services für KMU von A1 Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Cloud-Services für KMU von A1
Cloud-Services für KMU von A1 Cloud-Services für KMU von A1
Microsoft reduziert nun auch den Preis des Surface Pro um 100 Dollar
News
Test-Computing
Microsoft reduziert nun auch den Preis des Surface Pro um 100 Dollar
Partner
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte
Google Suche
Weitere Artikel