Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich
Sklavando zweiter Akt: Zalando erstattet Anzeige gegen RTL-Journalistin - Caro Lobig reicht indes Klage bei Gericht ein   Windows Phone 8.1 Preview im Test - kleine aber willkommene Verbesserungen   Google Project Ara: Release-Datum und Beispiel-Designs für das modulare Smartphone   Bericht: Google Play erzielt mehr Downloads, App Store mehr Umsatz   Samsungs Pläne für 2014: Tizen-Smartphones in Q2, Wearable mit Android und Note 4 in neuem Design

Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich

 

Vor einigen Wochen stellte Bitdefender seine neue App Clueful vor. Das kleine Sicherheitsprogramm für das iPhone wurde entwickelt, um andere Apps auf deren Vertrauenswürdigkeit zu prüfen. Nun hat aber Apple die Anwendung aus dem App Store entfernt.

 

(19.7.2012; 15:30) Viele Sicherheitsexperten und Szene-Blogger begrüßten die Idee hinter Clueful und vor allem auch ihren hohen Praxiswert. Nun allerdings hat Apple die Freigabe für die Verfügbarkeit der App im App Store wieder zurückgezogen. User, die Clueful bereits erworben haben, können das Programm aber weiterhin nutzen.

Apple informierte die Bitdefender-Verantwortlichen jüngst über die entzogene Erlaubnis, das Produkt im App Sore zu vertreiben. Die Gründe werden laut den Antivirusexperten derzeit geprüft.

Die App hat die Aufgabe, Besitzern eines iPhones mehr Einsicht in ihre heruntergeladenen Applikationen zu ermöglichen. Sie zeigt an, welche Fähigkeiten und Zugriffsrechte andere Anwendungen besitzen, beispielsweise ob der Aufenthaltsort getrackt, Telefonbuchkontakte ausgelesen oder Log-In-Daten gespeichert werden etc. Sie sollte Nutzer für den vorsichtigen Umgang mit anderen Apps sensibilisieren.

In einer „Clueful“-Analyse von mehr als 60.000 iOS-Apps fand das Bitdefender-Team unter anderem heraus, dass:

- 42,5 % der Apps persönliche Daten des Nutzers nicht verschlüsseln, auch wenn diese über ein öffentliches Wi-Fi gesendet werden,

- 41,4 % den aktuellen Aufenthaltsort des iPhone-Besitzers nachverfolgen,

- eine von fünf Apps auf das Adressbuch des Users zugreifen kann und diese Daten teilweise auch unverschlüsselt in die Cloud senden kann

„Die meisten App-Entwickler nutzen persönliche Daten des Nutzers für legitime Analysezwecke – einige aber auch nicht“, erklärt Catalin Cosoi, Chief Security Researcher bei Bitdefender. „Mit Clueful wollten wir iPhone-Besitzer dabei unterstützen, eventuelle Gefahren auszumachen. Wir werden nun zeitnah analysieren, warum wir Clueful nicht mehr über den App Store vertreiben dürfen. Anschließend optimieren wir die App so, dass sie den Ansprüchen von Apple zur erneuten Verfügbarkeit über den Store gerecht wird.“

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Gaming-Messen 2014: Game City Wien und gamescom Köln   Gear 2, Gear Fit und Gear Neo: Samsung veröffentlicht Liste mit kompatiblen Devices   Yahoo Q1 2014: Gewinneinbruch um 84 Prozent, trotzdem erfreuliches Quartal   LG isai FL: LGs fast randloses Smartphone für Japan, ein Vorgeschmack auf das LG G3?   Google, Apple, Microsoft & Co. unterzeichnen Vereinbarung: Neue Schutzfunktion soll Smartphone-Diebstahl stoppen
Gaming-Messen 2014: Game City Wien und gamescom Köln   Twitter: Verhandlungen mit türkischer Regierung, einige Nutzerkonten werden geschlossen   iPhone 6: Video zeigt Mock-up mit abgerundeten Ecken und größerem Screen   Amazon Schnäppchen des Tages - Sony Xperia Smartphone, Acer Monitor, Accessoires und mehr   OnePlus One: erste Bilder des CyanogenMod-Smartphones aufgetaucht

Suchbegriffe: Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich


 
Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich
Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich Bitdefender-App Clueful nicht mehr im App Store erhältlich
Windows Phone Sprach-Assistent Cortana nutzt Daten von Foursquare
News
Test-Apps
Windows Phone Sprach-Assistent Cortana nutzt Daten von Foursquare
Partner
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Smartphone Verkaufszahlen: Moto G setzt sich durch - Windows Phone Anteile steigen
Google Suche
Weitere Artikel