AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse
Update für Windows 8.1 mit Startmenü kommt im August   iPhone 6S und iPhone 6C - neue Konzepte von Martin Hajek   Flappy 48: Würdiger Flappy-Bird-Ersatz mit Zahlen und Würfelketten   Motorola erzielt in Q1 2014 6,5 Millionen ausgelieferte Geräte   Post-Google-Ära: Samsung soll angeblich diese offiziell angekündigt haben

AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse

 
 

Heute Nacht hat AnonAustria über Twitter bekannt gegeben, dass über 600.000 Datensätze von Tiroler Versicherten offen im Internet herumliegen.

 

(28.9.2011, 11:40) Nach der Veröffentlichung von rund 25.000 Datensätzen von Mitgliedern der Polizei hat nun AnonAustria, österreichischer Ableger von Anonymous, via Twitter enthüllt, dass  der Inhalt einer kompletten Datenbank der Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) als gezippte Datei frei bei einem ISP herumliegen soll.

Diesmal würden die Daten natürlich nicht veröffentlich versichert Anonaustria. Man habe aber alle Daten von prominenten Tirolern wie Bernhard Tilg, Rene Benko, Kurt Rammerstorfer, Tobias Moretti, Hansi Hinterseer, Nicole Hosp, Herwig Van Staa, Bruno Wallnöfer gefunden. Auch der IT-Verantwortliche der TGKK wird direkt angesprochen: „Wenn uns #TGKK IT-Chef Otto Hosp sein Geburtsdatum zukommen lässt, können wir ihm seinen Datensatz symbolisch zurückgeben.“

Es handelt sich um insgesamt 600.475 Datensätze von Versicherten der Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK). Die Krankenkasse vermutet laut ORF, dass es sich dabei um eine Datenbank handelt, die an Vertragspartner wie Ärzte weitergegeben wird. Diese liegen offenbar ziemlich ungeschützt im Netz herum: „Um das gleich klarzustellen: Es fand von unserer Seite KEIN Hack oder ähnliches statt. Vielmehr sind wir zufällig drüber gestolpert.“

Mit den kommunizierten Grundwerten der TGKK „Verlässlichkeit, Kompetenz und Innovation“ stimmt jedenfalls der Umgang mit den Daten nicht überein.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Pantech:Snapdragon 805 zeigt sich in AnTuTu-Benchmark   Real Racing 3: Update bringt fehlerhafte Google Ads - Spieler und Werbetreibende verärgert   LG wird erwachsen: UI des G3 zeigt sich auf Screenshots   Samsungs hauseigene Apps werden kaum genutzt   OnePlus One gelauncht: Cyanogenmod-Smartphone mit High-End-Ausstattung für 270 Euro
Pantech:Snapdragon 805 zeigt sich in AnTuTu-Benchmark   Update für iPhone und iPad auf iOS 7.1.1 schließt Sicherheitslücken   WhatsApp: 500 Millionen regelmäßige Nutzer, täglich 700 Millionen verschickte Fotos   Samsung SM-T2558: 7-Zoll-Tablet im Smartphone-Look   Nike und Apple entwickeln neues Smartband – Release noch vor Weihnachten

Suchbegriffe: AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse


 
AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler GebietskrankenkasseAnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler GebietskrankenkasseAnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse
AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse AnonAustria enthüllt Datenleck bei Tiroler Gebietskrankenkasse
Sochi: Sicherheitsexperte hält Warnungen vor Hackerangriffen für übertrieben
News
Dossier
Sochi: Sicherheitsexperte hält Warnungen vor Hackerangriffen für übertrieben
Partner
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Samsung Galaxy S3: Ungeklärte Selbstentzündung in KFZ Halterung
Google Suche
Weitere Artikel